Anzeige
Sex

Ein Fünftel aller Typen vögelt bei One-Night-Stands ohne Kondom. Seid ihr wahnsinnig?

Ich könnte euch Syphilis anhängen. Oder ein Kind! Und euch für die nächsten zwei Jahrzehnte Unterhalt abknöpfen!

von Lena Warmen
10 August 2016, 2:38pm

Titelfoto: Grey Hutton

Vier Uhr morgens, Zweimannzelt, drumherum Festival, die Jeans sind an den Knöcheln. Folgender Dialog:

Ich: Hast du irgendwo hier ein Kondom?
Wunderschöner, wenig bekannter Typ: Irgendwo schon, aber ist so dunkel hier. Ich habe keine Taschenlampe und mein Handyakku ist seit gestern Mittag alle.
Ich: Ich habe Kondome in meinem Zelt. Ich kann sie holen.
Typ: Aber dein Zelt ist am anderen Ende des Geländes!
Ich: Willst du Babys?
Typ: Mindestens fünf.
Ich: Ich meine es ernst. Ich nehme gerade nicht die Pille.
Typ: Ich werde einfach vorher raus ...
Ich: Das hast du jetzt nicht wirklich gesagt.
Typ: Ach komm schon. Wo gehst du hin?
Ich: Kondome holen.

Das war gelogen. Ich kam nie wieder zurück. Sich halbbetrunken mit einem Halbfremden auf einer sandigen Isomatte nackt zu machen, braucht Momentum. Dieser fragile Augenblick wird dadurch zunichte gemacht, dass man mittendrin Dr. Sommer spielen muss und einen Dreißigjährigen darüber aufklären muss, woher Babys kommen.

Meine Festivalliebschaft war in Verhütungsfragen keine Seltenheit. Das weiß ich aus meiner persönlichen nicht besonders repräsentativen Statistik. Und jetzt bestätigt das auch eine Umfrage mit 1.131 Teilnehmern. Laut ihr benutzen 19,3 Prozent der deutschen Männer bei One-Night-Stands kein Kondom. Die Umfrage wurde in Auftrag gegeben von dem Online-Shop mein-kondom.de und durchgeführt vom Markforschungsinstitut mafo.de . Insgesamt 15,6 Prozent der Deutschen benutzen laut dieser Studie bei One-Night-Stands kein Gummi. Ich habe keine weitere vergleichbare Studie für Deutschland gefunden, aber Statistiken aus den USA legen nahe, dass die Zahlen nicht wahnsinnig übertrieben sind, vor allem wenn es um junge Menschen geht. Laut einer Studie aus dem Jahr 2010 zum Beispiel kommen nur bei 69 Prozent aller One-Night-Stands mit Vaginalsex auf dem Campus Kondome zum Einsatz.

Ich finde so etwas unglaublich. Selbst wenn ich meinem One-Night-Stand gesagt hätte, dass ich die Pille nehmen würde: Woher sollte er wissen, dass ich keine Verrückte bin? Ich könnte ihm ein Kind anhängen! Er müsste dann für die nächsten zwei Jahrzehnte Unterhalt bezahlen! Ich finde es schon wagemutig, dass Kerle sich blind darauf verlassen, dass ihre Freundin zuverlässig die Pille nimmt. Gut, Liebe basiert darauf, dass man eine Person kennt und ihr vertraut. Aber wer kann schon um vier Uhr morgens auf einem Technofestival für die geistige Gesundheit/klaren Verstand einer Fremden garantieren?

Dass mein Zeltausflug so schnell endete, war unglaublich schade, weil der Typ wirklich schön war. Andererseits: Bestimmt haben seine moosgrünen Augen schon unzählige Frauen in sein Bett/Zelt gelockt. Darunter war bestimmt eine mit Syphilis, die darauf vertraut hat, dass er rechtzeitig rauszieht.

Denn natürlich gibt es auch verhütungsschlampige Frauen: Laut der obengenannten Kondom-Shop-Studie achten nur 88,7 Prozent der Frauen auf eine sichere Verhütung. Schon zwei Mal haben ich mit Freundinnen Schwangerschaftstests gekauft. Die Geschichte der einen: "Wir waren betrunken und hatten nichts zur Hand. Scheiße, wir haben danach nicht einmal Facebook-Kontakte ausgetauscht." Die Erklärung der anderen: "Dieser Franzose meinte, er kriegt damit keinen hoch." Ich bin eine gute Freundin, also wartete ich vor der Klotür als sie pinkelten, bangte mit ihnen über den Streifen (negativ) und verpasste ihnen dann einen Einlauf. Schließlich haben wir doch alle im Biounterricht diesen Geburtsfilm geguckt! Haben sie diesen Zoom zwischen die Beine vergessen: Schleim, Blut, ein Babykopf. Ich habe in meinem Leben keinen gruseligeren Torture-Porn gesehen. Wenn man durch so etwas geht, dann doch nur, weil man es wirklich wollte.

Laut der Umfrage von mein-kondom.de waren die kondomscheusten Bundesländer Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg: Dort gaben 29 beziehungsweise 26,9 Prozent der Befragten an, kein Kondom zu benutzen. Am geistesgegenwärtigsten waren bei Spontansex die Hessen und Bremer, von denen über 90 Prozent zum Gummi greifen.

Ein bisschen tröstlich ist: Junge Leute spielen das russische Verhütungsroulette seltener als alte. 8,2 Prozent der 18- bis 30-Jährigen benutzen bei One-Night-Stands kein Kondom (es gab also weitaus weniger Unverantwortliche als bei den jungen Amis). In der Altersgruppe der über 46-Jährigen Deutschen waren es schon 26,8 Prozent. Vielleicht liegt es daran, dass der Aufklärungsunterricht in der Schule früher kacke war, vielleicht aber auch, dass man auf die hohen Tage weniger Angst hat, jemanden zu schwängern. Aber Vorsicht: Zumindest in den USA, Großbritannien und Kanada sind Rentner eine neue Risikogruppe für Geschlechtskrankheiten.