FYI.

This story is over 5 years old.

Comics!

Kein Mann kann 52 Comicreihen lesen

Wir verlosen ein paar Comics und bereiten uns mit Batman auf die Zombie Apokalypse vor.
13.7.12

DC-Comics" hat gerade eine kontrollierte Apokalypse hingelegt und den Neustart bereits begonnen- ein Fest für Superheldenfreunde. Die drohende Zombieapokalypse hingegen wird die Stunde der Horror-Geeks. Wer sonst soll überleben wenn nicht genau jene, die diese Szenarien schon etliche Male im Kopf durchgemacht haben. Der Nerd-Überfettungsfaktor korrigiert die Survivor-Rate wahrscheinlich einen Deut nach unten, aber trotzdem. Du kannst dir ja bis dahin „Dawn of the Dead" auch vom Laufband aus ansehen.

Anzeige

Das Zombie Genre ist dermaßen überladen dass wir vom Krankenhaus über das Einkaufszentrum bis in den Friedhof schon fast alle möglichen Umstände und Szenarien verfolgen konnten. Wie oft haben wir uns währenddessen bei den etlichen Filmszenarien gedacht: „So, du stirbst als erstes" oder „Ja, ja genau du holst sie da raus – Niemals, renn um dein Leben du Vollidiot!" oder „Nein das ist kein Hundebiss!"

Was das „Zombies"- Release von Splitter so ausnehmend nützlich macht, ist dass sie es trotz dieses komplett überfüllten Genres geschafft haben, ein paar (taktisch sinnvolle) frische Ideen reinzubringen. Was zum einen eine gute, unterhaltsame Story generiert und zum anderen wirklich nützlich wird wenn der Damm bricht und die Zombies den Sprung in die reale Welt dann doch noch schaffen. Ein originelles Beispiel für eine nützliche Anwendung im Alltag (Spoiler Alert): Organisier dir ein Boot!

Wieder ein Szenario bei dem die Reichen bevorteilt sind. Am allermeisten Vorteil hat allerdings Bruce Wayne. Zwar ist auch dessen Kohle nach den ersten Dreizehn Tagen Apokalypse nichts mehr wert, er ist allerdings auch Batman. Während einer Zombieapokalypse bist Du viel lieber Batman als reich. Zudem ist Batman eh der einzige Superheld den Du realistischer Weise sein kannst. Du brauchst einfach viel Zeit, Disziplin und Unmengen Asche.

Als Batman wärst Du allerdings ein wenig unterfordert gegen eine Horde hirnloser (Romero- ) Zombies mit der Bewegungsgeschwindigkeit eines 82 jährigen. Darum lassen die Autoren von der neuen abgeschlossenen Dark Knight Miniserie „Dunkle Dämmerung" den dunklen Prinzen unserer Herzen auch grad gegen die Diener der Hölle selbst antreten, was eine mehr als unterhaltsame Idee ist. Die Thematik wird übrigens auch beim Splitter Release „Annas Paradies" aus einer Gegenperspektive aufgegriffen. Ebenfalls empfehlenswert. Ausnehmend interessant läuft die „New 52" Batman Serie an: chirurgische Verstümmelungen auf den ersten paar Seiten und ein scheinbar lang angelegter Joker-Plot, geprägt von masochistisch-anarchischem Wahnsinn, lassen auf grandiose Unterhaltung hoffen. Erinnerungen an den von Dave McKean gezeichneten heiligen Gral der Batman Spezialausgaben „Arkham Asylum" (1989) weckend, werden die konkurrierenden Psychen der beiden Streithähne betont. Es ist nahezu körperlich spürbar wie „Bats" sich mit jedem Panel tiefer in die Scheisse reitet. Die Serie verspricht ein traumhaftes Territorium von vor Terror triefender Tiefe zu werden.

Superhelden die zu stark oder psychisch zu stabil sind, fand ich eigentlich schon immer ein wenig dämlich. Es wird einfach schnell langweilig jemandem zuzuschauen, der alle möglichen Superkräfte besitzt, unverwundbar ist, stets integer bleibt und fliegen kann. Da kann kommen wer will und der Typ steht einfach immer noch. Solche Heldenstorys erinnern mich immer wieder an einen Rocco Siffredi Porno, nach dem ersten Abspritzen.

Anzeige

Sowohl bei Rocco Siffredi als auch Superman und Green Lantern war es bisher auffällig, was derart grosse Macht für eindimensionale Charaktere produziert. Dem „Italian Stallion" konnten wir das schon immer verzeihen weil: Seine Superkraft ist der Hauptcharakter der jeweiligen „Geschichte", welcher Mensch an Roccos Penis dranhängt ist eigentlich irrelevant. Ron Jeremys Erfolg beweist diese Aussage zur Genüge.

Bei Superman und Green Lantern ist der Charakter halt doch nicht ganz so irrelevant. Bis anhin war bei DC das Credo: „Absolute Macht führt zu absoluter Langweile" omnipräsent. Mit diesem Klischee wird im Zuge der „New 52" im neuen, (also prinzipiell) besseren DC-Universum aufgeräumt: Da setzt beispielsweise der alltagstauglicher gekleidete und deutlich jüngere, neue Superman einen Wirtschaftsmagnaten psychischer Folter bis an die Belastungsgrenze aus. Clark Kent hatte schon immer die Fähigkeit eine Art amerikanischer Kulturindex zu sein. Dies wahrscheinlich gerade wegen seiner außerirdischen Herkunft. Dementsprechend dürfte Mitt Romney seine Superman-Unterwäsche jetzt wohl endgültig an den Nagel hängen. Die neue Justice League Serie beginnt bezeichnenderweise mit einem Clash zwischen Batman und Superman, dreimal darfst Du raten wo in dem Kampf unsere Sympathien liegen. Unsere Kohle liegt allerdings auf der Gegenseite, da der neue Superman, statt dem konservativ-liberal geprägten Bürgersinn, neuerdings konstant rot leuchtende Laser-Augen, einen Ganzkörperpanzer und eine gewisse Streitsucht aufweist. Allerdings wird es für den Multimillionär Bruce Wayne wohl auch nicht unmöglich sein, eine Unze Kryptonit aufzutreiben. Die „New 52" – „Justice League" verspricht auf jeden Fall spannend zu werden.

Ein weiteres Indiz für diesen angenehmen Wandel findet sich bei der neuen Green Lantern Serie. Die bisherige Würze der Green Lantern Comics „Sinestro" wird durch die Pflicht einen Green Lantern Ring zu tragen bestraft. Wahrscheinlich hat er Angst seinen Sexualtrieb durch das Ding zu verlieren. Die Story schreit förmlich nach einer Porno Parodie: Sinestro bekommt den „Green Lantern Cock-Ring" verpasst und grün leuchtende Astraldildos von der Größe eines Neugeborenen, schlängeln sich den Rest des Films tentakelartig um seine dysfunktionale Männlichkeit. Das nötige Budget dürfte Vivid ja spätestens nach dem Kim Kardashian Video zusammen haben.

So, wir verlosen: Aus dem Hause Splitter je zweimal »Zombies« Band 0 als auch »Zombies« Band 1. Von „DC-Comics" haben wir aus den „New 52" je viermal Batman Nr. 1; Batman The Dark Knight Nr.1; Justice League Nr.1; Green Lantern Nr.1, Superman Nr.1 und zu guter Letzt das DC Premium 79 „Dunkle Dämmerung". Wer eins von diesen Heften gewinnen will, um sich selbst ein Panel zu machen, der schreibe eine Mail mit Betreff: „Apocalypse Now" und seinen persönlichen Vorbereitungen auf die Zombieapokalypse oder einer lustigen Idee für eine Pornoparodie und natürlich dem gewünschten Heft an: till@viceland.ch