FYI.

This story is over 5 years old.

Harvey Milk am Roadtrip in der Arena

Die Harvey-Milk-Band beehrt den Roadtrip in der Arena, also beehrst du selbige.
29.5.12

Vor vielen vielen Jahren, damals, in den frühen 1990er-Jahren, als Nirvana in aller Munde war und Trent Reznor gerade für's „Fistfuck!“-sagen einen Grammy gewonnen hat, gründete sich in Georgia die Band Harvey Milk, benannt nach dem bekannten Homosexuellen-Aktivisten. Bis 1996 sollte es dauern, bis man den vielbeachteten Erstling auf Yesha rausbrachte, 1998 löste sich die Band dann überhaupt auf.  „Scheiß drauf!“ dachten sie sich wohl, als sie sich 2006 erneut formierten, um den kultgewordenen, schleppenden Sound in eine neue Ära zu führen. Wenn ihr wissen wollt, warum zum Beispiel die Melvins oder Shellac bekennende Fans sind, kommt am 4.6. in den DreiRaum der Arena und wenn das Urlaubsgeld (Ha! So lustig! Als hättet ihr solche Jobs!) schon alle ist, verlosen wir 2x2 Karten, wenn ihr uns ein Foto von Muttis Lieblingsslip an win@vice.at schickt.