Anzeige
Noisey News

"Ich habe Nutztiere gefickt, die schöner als du waren" – Punksänger beschimpft Zuschauerin mit kritischem Schild

Weil ihm der Spruch einer Zuschauerin nicht passte, rastet der Sänger der Band The Dickies völlig aus – unter begeistertem Johlen des Publikums.

von Noisey Staff
30 Juni 2017, 10:12am

Foto: Symbolbild

Der Song ist vorbei, die Gitarristen müssen kurz mal am Bier nippen und ihre Instrumente stimmen. Also füllt der Sänger die Ruhepause mit ein paar Worten, um das Publikum bei Laune zu halten. Das kann eine tiefsinnige Anekdote aus einer furchtbar schweren Phase seines harten Lebens sein, von der das nächste Lied handelt oder einfach ein paar sinnlose Witzeleien. Die Punker von The Dickies aus Kalifornien hatten schon 30 Jahre Zeit, das Rumblödeln zu perfektionieren. Stattdessen hat ein kritisches Schild bei ihrem Konzert der Warped Tour den Sänger völlig aus der Fassung gebracht und ihn ausrasten lassen.

Laut Punknews hielt ihm eine Zuschauerin folgenden Spruch entgegen: "Teenagerinnen sollten sich keine herabwürdigenden Witze von einem widerlichen alten Mann anhören müssen." Diese Kritik nahm Dickies-Sänger Leonard Graves Phillips überhaupt nicht gut auf. Unter lautem Gelächter und Applaus des Publikums schrie er ihr entgegen: "Ich habe Nutztiere gefickt, die schöner als du waren!" Dann animiert er die bereitwillig einsteigenden Zuschauer zu einem "Fick dich"-Sprechchor. "Wie fühlt sich das an? Wie fühlt es sich an, weggeschrien zu werden, du Fotze?"


VICE-Video: "Diese kubanischen Punks haben sich aus Protest mit HIV infiziert"


Ein Videomitschnitt wurde einem Warped Tour-Veranstalter über Twitter geschickt und gefragt, warum so ein Verhalten gebilligt wird. Der reagierte prompt: The Dickies flogen aus dem Line-up. Später meldete sich auch der Sänger zu Wort und rang vergeblich um entschuldigende Worte. Man hätte das Schild auch nach ihm geworfen und da sei er eben ausgerastet. Zu seiner Performance würden eben Penis-Puppen und Sprüche wie "Wir würden gerne mit euch allen schlafen, aber wir haben einfach keine Zeit" gehören.

Durch das Schild hätte er sich darüber belehrt gefühlt, was im Punk angemessen ist – und was nicht. Er bedauert, dass er sie eine "Fotze" genannt hat, "Arschloch" wäre weniger frauenfeindlich gewesen: "Das war nicht mein bester Moment … aber das war er auch nicht, als ich mal auf das Publikum uriniert habe." Auf ihrer Facebook-Seite stehen ihre Fans klar hinter The Dickies und bemängeln, dass Punkrock mittlerweile viel zu politisch korrekt wäre.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.