Tech

Pädophilie-Verschwörung und Panikmache: Wie die 'Epoch Times' auf Facebook um Klicks bettelt

Erst vor wenigen Jahren in Deutschland gestartet – und doch schon eines der wichtigsten Medien in der rechten Blase. Wie die Seite aus China Rassismus und Verschwörungstheorien befeuert.

von Theresa Locker
19 September 2017, 10:27am

Eine Falschmeldung über "Maghreb-Häftlinge" verbreitet sich bei Epoch Times auf Facebook viermal besser als eine korrekt berichtete Nachricht | Bild: Julia Weber für Motherboard

Wie viel Halbwahrheit und Falsches kursieren auf Facebook? Und welche Rolle spielen große Nachrichtenmedien in Sachen Desinformation? Wir haben in einer Woche rund 2.000 Facebook-Posts von acht deutschsprachigen Medien in einer umfassenden Datenrecherche nachrecherchiert und auf ihre Faktentreue hin überprüft.

Hier schlüsseln wir alle Ergebnisse auf. Ein FAQ zu unserem Untersuchungs-Setup findet ihr hier.

Bei der Analyse fiel uns nicht nur auf, dass der verbreitete Anteil an wahren, halbwahren und falschen Posts je nach Medium sehr unterschiedlich ausfiel, sondern auch, mit welchen verschiedenen Taktiken und Strategien die Medien Falsches auf Facebook verbreiten. Einen Überblick über die Posting-Strategien aller Medien findet ihr hier.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Die Epoch Times ist das vielleicht unbekannteste Medium, das wir in unsere Analyse aufgenommen haben. Die ET startete in New York als chinesischsprachiges Medium und ist seit 2005 auch in Deutschland als Onlinezeitung verfügbar. Sie steht der chinesischen religiösen Bewegung Falun Gong nahe und nutzt Material von den Nachrichtenagenturen DTS und dpa. In Deutschland ist sie vor allem mit Kritik an der deutschen Flüchtlingspolitik bekannt geworden.

Auf Facebook fährt die Epoch Times eine Doppelstrategie und verbreitet über ihre Seite relativ viele Meldungen aus dem dpa-Nachrichtenkanal, die recht nüchtern aufgemacht sind. Stimmung wird über die eigene Facebook-Seite Epoch Times Blaulicht gemacht, auf der regelmäßig Phantombilder von mutmaßlichen Verbrechern verbreitet werden ("Bitte teilen!") sowie die Schrecken der Migration hervorgehoben werden: Es geht um IS-Kämpfer in Deutschland, "Sex-Täter" und Kriminalität von Flüchtlingen. Diese Posts werden regelmäßig auf der Hauptseite geteilt.

Doch auch ganz offensichtliche und besonders krasse Beispiele von Fake News verbreitet Epoch Times von Zeit zu Zeit. Während unseres Untersuchungszeitraum war ein älterer Post an die Spitze der Timeline gepinnt, der den Titel trug: "Es gibt viele Hinweise auf einen Pädophilenring". Gemeint war #Pizzagate, die wohl krasseste Fake News im US-Wahlkampf, deren Wahrheitsgehalt ohne Belege hier zumindest als eine Möglichkeit dargestellt wurde. "Trotz zahlreicher Hinweise wird die Geschichte als Fake News bezeichnet", heißt es verschwörerisch.

Ein Post im Untersuchungszeitraum dreht das Thema in ungeahnte Dimensionen: Am 26. November mutmaßt Epoch Times, der Begriff Fake News sei womöglich von den "Mächtigen" erfunden, um den Pizzagate-Skandal zu vertuschen – und da läge die eigentliche Verschwörung. Auf die Idee muss man erstmal kommen; schließlich findet man die Epoch Times-Spins auch dann noch, wenn man nach "pizzagate" und "fake news" sucht. Den hauseigenen SEO-Meister wird es freuen.

Das Märchen um vermeintliche Verwicklungen von Clintons Wahlkampfmanager in einen Pädophilenring lässt die Epoch Times nicht los. Sie scheut auch Monate später nicht davor zurück, die Gerüchteküche mit vieldeutigen Pizzagate-"Updates" am Köcheln zu halten – regelmäßig finden sich auch nach dem Ende unseres Untersuchungszeitsraums noch Posts zu dem Thema, zeigt eine Suche auf der Seite.

Screenshot: Facebook

Insgesamt hat Epoch Times binnen vier Monaten auf Facebook zwölf solcher Stories zum Thema veröffentlicht – die davon am wenigsten geteilte Nachricht ist die einzig korrekte über den bewaffneten Sturm eines Möchtegern-Helden auf die besagte Pizzeria. Er habe aus den Medien von den angeblich im Keller der Pizzeria festgehaltenen Mädchen erfahren und wollte sie nun befreien, indem er um sich schoss, sagte er später vor Gericht aus.

In unserem Untersuchungszeitraum gelang der Epoch Times ein echter Hit mit der Überschrift "Merkel warnt: Bürger sollen Migranten helfen". Diesen Post haben wir als Halbwahrheit klassifiziert, da Merkel bei ihrer Rede zum 9. Integrationsgipfel keineswegs Bürger "gewarnt" hatte, sondern sich nur für Integrationswillen der Bevölkerung, Teilhabechancen und die Öffnung von ehrenamtlichen Institutionen wie dem Bundesfreiwilligendienst für Flüchtlinge ausgesprochen hatte.

Bebildert mit einem Flüchtlings-Selfie mit der Kanzlerin räumte das Medium damit nicht nur 1.100 Shares, sondern auch Tausende erboster Kommentare ab, die erstaunlicherweise direkt die Kanzlerin adressierten. Damit ist der Post der am zweithäufigsten geteilte Beitrag in der untersuchten Woche überhaupt. Ebenfalls erstaunlich: Die Meldung war alt und wurde am 15. November 2016 schon einmal mit durchschlagendem Erfolg gepostet. Der Top-Kommentar damals: "einen scheiß werde ich.frau merkel-das ist ihr hausgemachtes problem das so in dieser form kaum ein mensch mit bissel grips haben wollte...es sind IHRE gäste " kümmern sie sich gefälligst selbst um sie !"

Ein ganz bestimmter Themenkomplex wurde von der chinesischen Zeitung übrigens auf Facebook in der gesamten Woche so gut wie gar nicht behandelt: China.

*****

Zahlen und Fakten zu 'Epoch Times'

Facebook-Fans: 77.671
Reichweite der Website: 5,34 Mio. Visits pro Monat
Anzahl der untersuchten Posts: 307

Leider hat die Epoch Times ihren Nutzernamen auf Facebook zwischenzeitlich geändert, so dass die meisten Inhalte nur noch über aufwändige Archivsuchen verfügbar sind. Die fünf am meisten geteilten Posts im Untersuchungszeitraum waren:

Platz 1:
https://www.facebook.com/TheEpochTimes.Deutsch/posts/1182282348504110?match=dGhlIGVwb2NoIHRpbWVzIGRldXRzY2gsZGV1dHNjaCx0aW1lcyxlcG9jaA%3D%3D
(1.100 Shares, Kategorie A)

Platz 2:
https://www.facebook.com/TheEpochTimes.Deutsch/posts/1179085518823793?match=ZXBvY2ggdGltZXMsdGltZXMsZXBvY2g%3D
(1.000 Shares, Kategorie B)

Platz 3:
https://www.facebook.com/TheEpochTimes.Deutsch/posts/1180708681994810?match=ZXBvY2ggdGltZXMsdGltZXMsZXBvY2g%3D
(910 Shares, Kategorie C)

Platz 4:
https://www.facebook.com/TheEpochTimes.Deutsch/posts/1180041695394842?match=ZXBvY2ggdGltZXMsdGltZXMsZXBvY2g%3D
(878 Shares, Kategorie B)

Platz 5:
https://www.facebook.com/TheEpochTimes.Deutsch/posts/1179502808782064?match=ZXBvY2ggdGltZXMsdGltZXMsZXBvY2g%3D
(620 Shares, Kategorie B)