Nach Hitlergruß: Die Polizei Frankfurt zerlegt Idioten auf Twitter

Wenn es sein musste, dann auch mit Drachenlord-Memes.

|
Okt. 5 2018, 9:44am

Screenshot: Twitter

Twitter und die Polizei, das ist nicht immer einfach. Nicht nur, weil es immer wieder mal vorkommt, dass die Polizei auf Twitter falsche Informationen verbreitet – zuletzt zum Beispiel, als die Polizei NRW völlig ohne Beleg behauptete, die Umweltschützer und -schützerinnen im Hambacher Forst hätten lebensgefährliche Fallen aufgehängt.

Noch viel schlimmer, da sind sich alle vernünftigen Menschen einig, sind die Versuche der Beamten, auf Twitter lustig oder "locker" zu sein. Wenn das passiert, ist die Frage eigentlich nur noch, wie weit das nach hinten losgeht: Vom krebserregenden Kalauer bis zur flächendeckenden Beleidigung ganzer Bevölkerungsgruppen ist eigentlich alles möglich.

Aber: Es muss nicht so sein!

Das hat die Frankfurter Polizei am Donnerstagabend bewiesen. Es fing damit an, dass die Behörde auf Twitter meldete, dass sie beim Spiel Eintracht gegen Lazio Rom einen Lazio-Fan festgenommen hat, weil der einen Hitlergruß gezeigt habe.


Auch auf VICE: Chaos in Chemnitz


Was, so für sich gelesen, noch nicht der Mega-Brüller ist.

Gut wurde es erst, als die ersten eigenartigen Reaktionen auf den Tweet eintrudelten. Die nächsten Stunden verbrachten die Social-Media-Menschen bei der Frankfurter Polizei dann nämlich damit, die Verfasser dummer Bemerkungen digital abzuklatschen, als wären sie dazu geboren:

Irgendwann war es so weit, dass sie sogar ein Drachenlord-Meme auspackten:

Der Punkt: Es geht nicht darum, dass die Frankfurter Polizei hier absichtlich besonders witzig war. Sondern, dass sie auf die ganzen Leute, die unbedingt über den Sinn und Zweck eines Hitlergrußes diskutieren wollten, genau richtig reagiert hat: ruhig, trocken und ein bisschen abschätzig.

Kein Wunder, dass die Menschen begeistert sind.

Das alles ist natürlich kein Grund, seine Skepsis gegenüber der Polizei auf Twitter generell fallen zu lassen. Aber: gute Idee. Bei Großeinsätzen zieht die Polizei ja auch gern Einsatzkräfte aus der ganzen Republik zusammen. Social-Media-Abteilung der Frankfurter Polizei, packt eure Sachen. Frankfurt ist zu klein für Euch.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle