Anzeige
News

Eine Katze hat sieben Pit Bulls und deren Besitzer angegriffen

Diese Katze hat die natürliche Ordnung ganz schön auf den Kopf gestellt.

von Ebony-Renee Baker
19 August 2016, 8:17am

Titelfoto: Symbolische Aggrokatze | Tambako The Jaguar | Flick | CC BY-ND 2.0

Hey Internet, lass sofort alles stehen und liegen, denn in British Columbia, Kanada, hat eine Katze gerade sieben Pit Bulls angegriffen. Damit ist dieses Tier offiziell die erste Katze, für die ich mich in meinem Leben interessiere.

Montagabend gingen ein paar Leute des Vereins Pit Bulls of Victoria B.C. (klingt eher nach einer Hooligan-Gruppierung) mit ihren Hunden spazieren, als eine Katze plötzlich in ihrem Vorgarten aufsprang und ohne Rücksicht auf Verluste auf die Hunde losging.

Ein Hündin namens Bandida und eine Halterin, Lyla Grover, wurden bei dem brutalen Angriff verletzt.

Grover berichtete gegenüber der Vancouver Sun, dass die Katze die stattlichen Hunde mit ihren Klauen malträtiert und sich dann schließlich an Bandidas Kopf festgekrallt hätte. Auch Grover wurde mit Beiß- und Kratzspuren eingedeckt.

"Die Hunde liefen einfach dort entlang und machten ihr Ding", erzählte Grover. "Als die Katze plötzlich auf sie losging und nicht mehr ablassen wollte" Sie sagte auch, dass die Hunde alle angeleint gewesen wären. Sie hätten lediglich gebellt, während die Katze komplett Amok lief.

Selbst als überzeugte Hundeliebhaberin fällt es mir schwer, von dem unerschrockenen Verhalten dieser zertifizierten Kampfkatze nicht beeindruckt zu sein.

Um die ganze Geschichte noch besser zu machen, sei an dieser Stelle erwähnt, dass die furchtlose Angreiferin auf den Namen Baby hört. Normalerweise würde ich an den Besitzern für eine derartig bescheuerte Namenswahl kein gutes Haar lassen. Mit dieser todesmutigen Aktion hat die Katze den Namen Baby allerdings gerade unglaublich cool gemacht.

Babys Besitzer, Del Thompson, gab an, dass die Katze lediglich seine Frau beschützen wollte, die gerade mit Gartenarbeit beschäftigt gewesen wäre, als die Hunde vorbeikamen.

"Unsere Katze ist schon etwas älter. Sie schläft die meiste Zeit und reagiert nur noch selten auf irgendetwas—wenn nicht gerade Hunde in die Nähe meiner Frau kommen. Dann mutiert sie zum Wachhund", so Thompson.

Wenn man bedenkt, dass Pit Bulls den Ruf haben, gefährliche Kampfhunde zu sein, zeigt uns dieses couragierte Kätzchen, dass auch im Tierreich immer noch mit zweierlei Maß gemessen wird und Aussehen wirklich nicht alles ist.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
Kanada
Katze
BABY!
hunde
attacke
Angriff
Vice Blog
pit bull
Wachhund
Kampfkatze
Kampfhund