Stuff

Wir haben eine Stunde Oe24 TV geschaut, damit ihr es nicht tun müsst

Headlines - Werbung - Nachrichten - Werbung - Verkehr - Werbung - Wetter - Werbung. Heute ging Oe24 TV auf Sendung.
26 September 2016, 7:16am

Screenshots: Oe24 TV und von Oe24 TV "geliehene" Ausschnitte anderer Sender.

In seiner Eigenwerbung beschreibt sich Oe24 TV als "völlig unabhängig—von Parteien, von Regierung, vom ORF". Außerdem kündigt sich der TV-Sender mit seinem durchgehenden Live-Programm an. Das wird auch in der Moderation ständig wiederholt.

Das klingt soweit nicht schlecht, nur gibt es damit leider gleich zwei Probleme. Erstens stimmt die Sache mit der Live-Ausstrahlung nicht ganz—in zwei Stunden werden ständig dieselben Beiträge, Moderationen und Interviews (inklusive denselben Versprechern und Unterbrechungen) gezeigt. Und zweitens hilft die Unabhängigkeit von Regierung und ORF nur beschränkt, wenn die Abhängigkeit von Werbung dafür so groß ist, dass das Programm dem Gefühl nach aus kaum etwas anderem besteht.

Der Ablauf sieht so aus: Headlines - Werbung - Nachrichten - Werbung - Verkehr - Werbung - Wetter - Werbung. Die Nachrichten auf Österreichs erstem News-Sender sind vor allem, welches Auto und Konto man sich zulegen sollte.

Vielleicht nehmen wir das mit den "News" in "News-Sender" auch einfach nur zu genau. Vielleicht sind wir zu kleinlich im Umgang mit Wörtern wie "live" in "Live-Programm". Und vielleicht sehen wir das mit den Fakten überhaupt zu eng, wenn man bedenkt, dass der Sender Wolfgang Fellner gehört. Am besten ihr entscheidet selbst. Hier ist das Protokoll von einer Stunde Oe24 TV.

11:00 - Werbung: Ankündigung für das große Interview kommenden Freitag. Richard Lugner im Interview—Sein Leben, sein Geld, seine Ehe, sein Spatzi, sein Sex.

11:01 - Headlines: Aleppo, Amok-Prozess in Graz, US-Wahlkampf, Brangelina.

11:01 - Werbung

11:01 - Aleppo. Ein Interview, das auf CNN lief, wird gezeigt.

11:04 - Der Korrespondent aus Graz wird in den Bericht über Aleppo geschnitten.

11:06 - Es geht um den US-Wahlkampf. Alle Clips sind dieselben wie in den Nachrichten vor einer Stunde.

11:08 - Der Moderator kündigt den Verkehr mit genau demselben Wortlaut an wie vor einer Stunde. Zum Glück habe sich die Lage mittlerweile beruhigt. Das hatte sie sich vor einer Stunde auch schon.

11:08 - Werbung

11:09 - Verkehr—auch hier der Wortlaut derselbe wie vor einer Stunde. Warum schaut die Moderatorin nicht in die Kamera?

Wo Salzburg liegt, sollte Fellner noch erklärt werden. Auch, dass Bregrenz nicht Bregrenz heißt.

11:09 - Werbung

11:10 - Wetter—"Der goldene Herbst zeigt sich von seiner besten Seite." Auch hier der Wortlaut derselbe wie vor einer Stunde.

11:11 - Werbung

11:13 - Robbie Williams hat ein Konzert gegeben und Apple hat es übertragen. Man benötigt dazu aber einen Apple Music-Abo. Heute gibt es Bastille, morgen Britney. Scheint mehr Werbung als irgendetwas anderes.

11:14 - "Die Stones kommen wieder nach Wien!" Der Musikexperte wird eingeladen und schnaufend möchte er erzählen, wo und wann es Tickets zu kaufen geben wird. Er wird von der Moderatorin unterbrochen, sie sagt, er sei so außer Atem, weil er gerade ins Studio gelaufen sei, alles sei live. Eine Stunde zuvor wurde genau dasselbe Video gespielt. Noch weiß niemand, ob die Stones tatsächlich nach Wien kommen. Mehr dazu in einem späteren Beitrag.

11:15 - Brangelina: Angelina sagt, Brad Pitt habe die Kinder geschlagen. Oe24 TV fragt, ob es stimmt und beantwortet die Frage auch nach einem langen Beitrag mit einem nein.

11:16 - Eine Society-Expertin spricht über Brangelina. Der Beitrag ist derselbe wie vor einer Stunde. Nicht nur der Wortlaut ist derselbe. Auch die Versprecher und Unterbrechungen durch den Moderator.

11:16 - Werbung

11:17 - Wolfgang Fellner über das heutige Fernsehduell Strache - Glawischnig. Das Interview ist dasselbe wie vor einer Stunde. Vielleicht war es da live. Nun ist es nicht mehr live.

11:18 - Ganz unabhängig vom ORF hat sich Oe24 TV vom ORF ein paar Aufnahmen "geliehen". Das Logo ist geblurrt, auf der Seite steht mit eigener Schrift ORF über dem unkenntlich gemachten ORF-Logo. Die Regie sagt: "Werbung ab!"

11:20 - Werbung

11:23 - Online-Charts - Die Top 3 (sind dieselben wie vor einer Stunde). Sie bestehen nur aus Oe24-Artikeln: Top 3 ist das Po-Grapschen: Schon 1000 Anzeigen habe es gegeben: "Ein kleiner Griff auf den Po ist doch nicht Schlimmes. Zumindest war er das früher nicht." Das Oe24-Internet besteht offenbar nur aus Oe24: Auf Platz 1 ist Richard Lugner: "Am meisten geklickt im Internet", sagt der Moderator. Ein Augenzeuge habe exklusiv gegenüber Österreich berichtet, er habe Lugner und Spatzi beim Einkaufen gesehen.

Der Moderator kündigt an, nach der Werbung ginge es um die Fashion-Trends in Paris und London.

11:25 - Werbung

11:27 - Es geht nicht um die Fashion-Trends in Paris oder London. Es geht um Österreich. Was trägt man auf der Wiesn? Das ist wie Täglich grüßt das Murmeltier. Alles lief in dieser Reihenfolge, in diesem Wortlaut schon vor einer Stunde. Chucks sind zum Dirndl nicht erlaubt.

11:28 - Die Moderatorin kündigt an, nach der Werbung komme der neue Austro-Hit

11:28 - Werbung

11:29 - Der Musikexperte ist wieder da. Zum dritten Mal in Folge sitzt er außer Atem im Studio, sagt dasselbe, die Moderatorin unterbricht ihn und sagt, er sei raufgelaufen, alles sei live. Es ist derselbe Beitrag wie vor einer und vor zwei Stunden. Sowohl zum Studio-Gespräch über die Stones als auch zu diesem Interview musste er offenbar rennen.

11:30 - Werbung

11:31 - Lied

11:31 - Das Lied wird nach wenigen Sekunden abgebrochen.

11:32 - Werbung

11:32 - "Willkommen zur Live-Show, Sie sind live dabei." "Wir sind live von 7 Uhr in der Früh bis Mitternacht", sagen der Moderator und die Moderatorin im selben Wortlaut wie schon vor einer Stunde.

11:33 - Werbung

11:33 - Umfrage: Wen würden die Österreicher bei einer jetzigen Neuwahl wählen?

11:34 - Isabelle Daniel wird zum New York-Trip von Kanzler Kern befragt. Das Interview läuft mittlerweile zum mindestens 3. Mal.

11:36 - Es geht um eine Affäre von Bill Clinton.

11:37 - Werbung

11:38 - Verkehr. Die Regie sagt wieder "Werbung ab" in die Moderation rein.

11:39 - Werbung

11:39 - Wetter: "Der goldene Herbst zeigt sich von seiner besten Seite." Again.

11:40 - Werbung

11:42 - "Oe24 TV immer live auf ihrem Handy" sagt ein Mann.

11:42 - Ein Korrespondent berichtet aus Graz über den Bericht von Alen R.

11:42 - Werbung

11:43 - Die beliebtesten Facebook-Storys des Tages. Top 3:
Platz 3: Der "Medienzampano Mucha" entgeht mit seinem Rolls Royce einem Unfall.
Platz 2: In Schönbrunn gibt es ein Pinguin-Baby.
Platz 1: 10 Dinge, die Sie unbedingt einmal im Bett ausprobieren müssen. Das Frauenmagazin Madonna wird als Urheber des Artikels genannt. Madonna ist Teil von Oe24. Herausgeberin ist Jenny Fellner, die Tochter von Wolfgang Fellner.

11:46 - Werbung

11:49 - Ein Mann betont wieder in einer Werbeeinschaltung, wie toll Oe24 TV ist. Alles exklusiv. "Sobald auf der Welt etwas Wichtiges passiert, sehen Sie es auf Oe24 TV. Unabhängig, kritisch und als Erster."

11:50 - Die Fernseh-Highlights vom Wochenende. Platz 3: Stefan Raab plant sein Come-Back. Das Filmmaterial ist von Pro7. Die Logos sind wieder einmal geblurrt. Platz 2: Das Supertalent. Platz 1: "Fack ju Göhte" lief gestern im Fernsehen und "schlug sogar den Tatort". Dann wird der Inhalt des Films beschrieben. Eines Films von 2013, der gestern im Fernsehen lief. Die Regie sagt wieder "Werbung ab!"

11:52 - Werbung

11:53 - Brangelina. Eine neue Theorie: Langweiliger Sex könnte der Grund für die Scheidung gewesen sein. Angelina habe eine offene Sexbeziehung gewollt. Nach außen wollte sie zwar weiter die Ehefrau und Mutter sein, habe sich aber mehrere Liebhaber gewünscht.

11:54 - Eine Expertin wird gefragt, ob es stimme, dass Brad Pitt seine Kinder geschlagen haben soll. Die Expertin hat bereits vor einer Stunde gesagt, dass es ein Video gibt, dass zeigen soll, dass das wahrscheinlich nicht stimmt. Es ist schon die zweite Expertin, die zu Brangelina befragt wird. "Werbung ab!", tönt es aus der Regie.

11:56 - Werbung

11:57 - Rolling Stones: "Die Rolling Stones kommen wieder nach Wien!", kündigt die Moderatorin an. Der Musikexperte ist wieder da. Diesmal mit mehr Atem. Es wird betont, wie schnell die Karten ausverkauft sein werden, es wird das letzte Konzert sein, das Konzert wird "jede Kohle wert" sein. Mick Jagger habe den Vertrag aber noch nicht unterschrieben. Man weiß also noch nicht, ob die Stones tatsächlich kommen. Es wird trotzdem empfohlen, sich bereits Karten für das "Rock in Vienna" zu kaufen.

11:58 - Es läuft eine Live-Aufnahme von "I can't get no (Satisfaction)". Nach wenigen Sekunden wird sie unterbrochen.

11:59 - Werbung

Anzeige