FYI.

This story is over 5 years old.

News

Charlotte Würdig ist ein Hakle®-Feucht-Tuch

Seitdem Charlotte Würdig feuchtes Klopapier benutzt, sind ihr so viele gute Dinge passiert: Sie hat einen wunderbar sauberes Poloch, hat Sido geheiratet und ist schwanger. Jetzt definiert sie sich in einem der peinlichsten Werbeclips des Jahres sogar...
17.5.13

OMG! Als ich heute nach einer neuen Folge von Charlotte Würdigs wirklich grandioser Homeshow Mein Loft (noch mal OMG—ihr kennt das geniale Sido-Cover, oder?) suchte, fiel mir ein, hey, sie hat doch letztes Jahr mal kurz ihre Seele verkauft an Kimberly-Clark und Werbung gemacht für feuchtes Toilettenpapier. Btw, es ist wirklich absolut nicht gut für euer Arschloch, mit chemiegetränktem Zellstoff drauf herumzureiben.

Drei Keywords später schenkte mir YouTube dieses Juwel an Selbsterkenntnis: Charlotte Würdig hat endlich erkannt, wer sie wirklich ist. Sie ist nicht die Tussi, die um ein Haar mit Gina-Lisa den heißesten Lesbenfight zwischen „Sil-ikonen“ (das Wort hat wohl jemand genau für diese Art von Situation erfunden) hingelegt hätte, seit Schlag den Raab. Sie ist nicht das Johnny-Knoxville-Groupie, bei dem keiner anbeißt. Sie ist nicht die Ehefrau von Bushido, äh, ich meine Sido. Nein, sie hat endlich ihre wahre Identität gefunden und, Gott, es muss so befreiend sein, einfach zu wissen: „Ich bin ein Hakle®-Feucht-Tuch.“

Anzeige

Kein Druck mehr. Sich nicht mehr von seinem nervig überemanzipierten Medienumfeld aufschwatzen lassen, man müsse sich als Frau bilden, nicht ständig über Nagellack und gebleichte Polöcher nachdenken und sich für die Frauenquote einsetzen. Charlotte hat das alles nicht mehr nötig, denn sie hat ihre wahre Bestimmung erkannt: Sie ist „ein Hakle®-Feucht-Tuch“, was genau genommen bedeutet, dass sie wahnsinnig viel von sich selbst hält und sich deshalb am liebsten mit sich selbst den Arsch abwischt.

Das ist nicht nur Metaebenen-2.0-Scheiß, sondern es wird noch besser. Seit sie ihren Arsch darauf trimmt, stets hübsch sauber zu sein und gut zu riechen, sind ihr so viele gute Dinge passiert: Sie hat innerhalb eines Jahres geheiratet UND ist schwanger. Der Traum aller Frauen ist nur ein feuchtes Toilettentuch weit entfernt. Wenn ihr regelmäßig euer Arschloch mit giftigen Zusätzen einreibt, liegt euch die Welt zu Füßen. Männer interessieren sich für euch und wollen euch sogar schwängern und dann sind sie auch noch sowas von pussylocked, dass sie es feiern, wenn ihr ein unfassbar peinliches Cover von ihrem größten Raphit macht. Charlotte, die Welt gehört dir, seit du ein Stück feuchtes Papier mit chemischen Zusätzen bist!

Seht selbst. Charlottes tiefgreifende Selbsterkenntnis kommt in Minute 1:30.

Ansonsten hier die Highlights noch mal zusammengefasst:

„Da ist ein Baby drin! Nicht nur in meinem Bauch, sondern auch hier!“

„Hakle geht auf Liebesreise.“

„Vielleicht ist das der Hakle®-Bus. Brummm, brummm geht’s quasi“

„Mmh, beautiful, da braucht man kein Botox.“

„Jane Fonda der Hunde.“

„Man muss mal überlegen, seit einem Jahr benutze ich Hakle®-Feucht-Tücher und was in diesem Jahr alles passiert ist … ich habe geheiratet und bin schwanger … wenn ich das nicht empfehlen kann, wer dann?!“

„Ich bin ein Hakle®-Feucht-Tuch.“

„Also, wir gehen auf eine riesenlange Hakle®-Reise, ich freu mich wahnsinnig darauf! Ich bin so gespannt!“

„Das wird ein Spaß, los geht’s!“