FYI.

This story is over 5 years old.

News

Mann hält Kokain für Anthrax und legt komplettes Polizeirevier lahm

Wer verschickt denn bitte auch Kokain in Geburtstagskarten?
16.9.16

Foto: Chris Bethell

In Brisbane, Australien, hat ein unbekannter Mann mit zwei Geburtstagskarten ein ganzes Polizeirevier in Ausnahmezustand versetzt. Er dachte, sie wären mit Anthrax gefüllt. Wie sich allerdings herausstellte, war es Kokain.

Wie konnte das passieren? Vielleicht dachte seine Oma, dass es eine tolle Art wäre, um ihn an seinem Geburtstag aufzumuntern—schließlich sind Drogen in Australien furchtbar schlecht und extrem teuer. Oder ein Dealer versuchte sich an einem neuen Probier-System. Wie auch immer, der Mann hatte panische Angst und brachte seine Geburtstagsgrüße in die Boondall Police Station.

Beamte in gelben Schutzanzügen kamen rein und evakuierten die komplette Wache. Das ganze Gebiet wurde in einem Umkreis von 50 Metern mit Polizeiband abgesperrt, bis das unbekannte Pulver schließlich identifiziert war. Wie ABC berichtete, fanden die Kriminaltechniker schließlich heraus, dass es sich bei der Substanz nicht um Anthrax, sondern ein kleines Geburtstagsgeschenk aus Großbritannien handelte.