FYI.

This story is over 5 years old.

Noisey

Helene Fischer bekommt vom Ansa fast Props

Was haben sehr ausführlich mit dem Ansa gesprochen. Über HipHop in Österreich, Bullterrier, Saufen im fortgeschrittenen Alter und Roland Düringer.
25.4.14
Porträtfoto Ansa

Alle Fotos von Alexander Gotter.

Was Ansa über Ö3-Moderatorin Elke Lichtenegger denkt, konnte ich ihn leider nicht mehr fragen. Dafür hat er mir erklärt, warum Hunde besser sind als Menschen, warum seine Maske oasch ist und warum sich der Amadeus nicht als Trinkgefäß eignet.

Noisey: Auf deinem Facebook-Profil postest du Hunde die ein Zuhause suchen. Engagierst du dich für Tierschutz?

Ansa: Engagiert bin ich nicht, aber zum Beispiel wollte ich meine Hunde aus dem Tierschutzhaus holen. Leider gab es zu der Zeit keine Bullterrier und ich hab’ mir Welpen gekauft. Wenn es gehen würde, hätte ich zehn Bullterrier, nur wäre die Belastung mit dem Touren zu groß. Ich bin voll der Bullterrier-Fan, nicht weil es Kampfhunde sind, sondern weil es total lustige und liebe Hunde sind. Aber im Juni spiel’ ich eine Show für die Tierhilfe im Sub in Wiener Neustadt. So was mach’ ich schon, denn die Viecher sind grundsätzlich eh besser als die Menschen.

Anzeige

Du hast Songs über Autos oder Hater, warum kein Song über deine Hunde, mit einem Video dazu?

Ich hab’s mir eh schon ein paar Mal überlegt. Da müsstest’ dann Hundebabies nehmen, damit die Herzen erweichen. Bei einer Hafti-Hommage hab’ ich eh schon eine Kampfhund-Strophe, aber da poste ich lieber Links, wo irgendein Hund vermittelt werden soll, als dass ich da großartig über Hunde rappe.

Warum wurde die Haftbefehl-Hommage nie veröffentlicht?

Ach, das ist schon wieder so alt. Das wollten viele hören, aber andererseits haben wir so viel Scheiß nicht rausgehaut. Aber so etwas wird sicher noch passieren.

Das vollständige Interview findet ihr auf Noisey.