FYI.

This story is over 5 years old.

News

VICE Meets Issei Sagawa

Am Nachmittag des 13. Juni 1981 lief ein japanischer Mann namens Issei Sagawa mit zwei Koffern durch den Bois de Boulogne, einem Park in den Außenbezirken von Paris. In den Koffern befanden sich die Überreste einer Kommilitonin, die Sagawa drei Tage...
20.11.10

Am Nachmittag des 13. Juni 1981 lief ein japanischer Mann namens Issei Sagawa mit zwei Koffern durch den Bois de Boulogne, einem Park in den Außenbezirken von Paris. In den Koffern befanden sich die Überreste einer Kommilitonin, eine Holländerin namens Renée Hartevelt, die Sagawa drei Tage vorher erschossen und seitdem in Teilen gegessen hatte. Er wurde bald verhaftet. Angeblich sagte er, "Ich habe sie getötet um ihr Fleisch zu essen", als die Beamten sein Haus stürmten und Teile von Renée im Kühlschrank fanden.

Wir waren bei Sagawa zu Hause und haben uns seine umfangreiche Fotosammlung angesehen und konnten damit fast jeden seiner Schritte von damals nachzuvollziehen. Er zeigt uns seine Mutter am Tokioter Flughafen, seine Wohnung in Paris und erklärt uns genau, wie es dazu kam, dass er Leichenteile in seinem Kühlschrank aufbewahrt hat.

Ihr findet den ersten Teil hier.