FYI.

This story is over 5 years old.

Design

Diese digitalen Fraktale sind echte geometrische Wunderwerke

Nach einem Doktor in Laserphysik entschied sich Tom Beddard, Künstler zu werden. Seine 3D-Renderings beeindrucken durch Perfektion.
1.7.14

Der englische Künstler Tom Beddard hat mit seinen Fabergé Fractals hyperrealistische digitale, geometrische Fraktale entworfen, die sich im Detail vergrößern, wenn man an sie heranzoomt. Gäbe es sie als materielle Kunstwerke, trügen sie mit Sicherheit das Preisschild: wenn du nach dem Preis fragen musst, kannst du sie dir nicht leisten.

>> In den Weiten fesselnder Science-Fiction-Fraktale

Ihren Namen bekamen sie aufgrund der Ähnlichkeit mit den berühmten russischen Eiern und dem formelhaften Ansatz bei der Kreation ihrer Designs. Die Modelle sind gleichzeitig „auf natürliche Weise organisch und perfekt geometrisch“, was sie unglaublich realistisch aussehen lässt und in uns allen die Begierde weckt, sie ins heimische Wohnzimmer stellen zu können.

Anzeige

„Die 3D-Fraktale werden durch iterative Formeln erzeugt, wobei das Ergebnis einer Iteration den Input für die nächste bildet. Die Formeln falten, skalieren, rotieren oder drehen den Raum. Sie sind wahrhaft fraktal–in dem Sinne, dass sie mehr und mehr Details verraten, je näher man an ihre Oberfläche zoomt.“, erklärt Beddard.

Der in Schottland lebende Künstler mit dem Namen suBblue war bereits vor seinem aktuellen Projekt mit 3D-Design und Fraktalen vertraut. Das verdankt er vor allem seiner beruflichen Ausbildung als Physiker, zu der ein Doktor in Laserphysik an der Universität St. Andrews zählt. Beddard hat seine physikalischen Kenntnisse seitdem im Reich der Kunst und Web-Entwicklung angewendet.

Sein unorthodoxer Background ist wohl der Grund, warum Beddards 3D-Renderings mehr als sorgfältig sind–sie zeigen eine Aufmerksamkeit für's Detail, die wohl nur jemand aufbringen kann, der es gewohnt ist, todlangweilige Probleme zu lösen. Würde ein digitaler Juwelier die virtuellen Edelsteine begutachten, bekämen diese „Eier“ wohl das Prädikat „besonders wertvoll“.

Seht hier ein paar weitere dieser im wahrsten Sinne des Wortes unbezahlbaren Meisterwerke:

>> Mehr Arbeiten des zum Künstler mutierten Physikers findet ihr auf seiner Webseite