FYI.

This story is over 5 years old.

thump news

Die neue „Musikmemos“-App von Apple ist perfekt für Soundnotizen

Du musst jetzt im Flugzeug nicht mehr deinen Synthesizer auspacken, wenn dir eine Melodie einfällt.
25.1.16
Bild: Apple

Apple hat eine neue iOS-App für Musiker namens Musikmemos veröffentlicht. Die App ist dafür ausgelegt, klangliche Inspirationen und Ideen aufzunehmen und diese später in echte DAWs (Digital Audio Workstation), wie Logic Pro oder Garageband zu importieren. Bei Audioaufnahmen berechnet die App automatisch die passenden Akkordfolgen und bietet dir dazu eine Basslinie und ein Schlagzeug an, um dein Instrument zu unterstützen.Wenn du bereits ein Apple-Produkt besitzt und die Memos-App für spontane Audioaufnahmen benutzt hast, übernimmt Musikmemos diese automatisch. Platz für Notizen, wie Bewertung der Soundschnipsel oder etwaige Songtexte ist neben dem eingebauten Stimmgerät auch vorhanden. Laut Apple ist Musikmemos für Klavier und Gitarre ausgelegt—funktioniert aber auch mit anderen Instrumenten und der Stimme.

Anzeige

Wir haben die App mit einem Klavierstück auf YouTube getestet und sind über die Präzision positiv überrascht. Obwohl natürlich die Aufnahmemöglichkeiten eines iPhones und iPads begrenzt sind, erkennt Musikmemos die Akkorde sehr genau und lässt lediglich bei mehrstimmigen Aufnahmen—in unserem Fall mehrere Spuren—nach. Vor allem beim Klavier gilt also: Lediglich die Lead-Melodie einspielen, diese sollte später im besten Falle ohnehin im DAW erneut aufgenommen werden. Das Schlagzeug der „Backing Band" passt sich nahezu perfekt an das Tempo der Aufnahme an und berücksichtigt auch kleinere Schwankungen dessen. Lediglich die Auswahl des Schlagzeug- und Bass-Kits lässt etwas zu wünschen übrig, hoffentlich liefert Apple in der Zukunft noch mehr Auswahlmöglichkeiten. Das ist bei einer Gratis-App aber durchaus zu verschmerzen. Hier kannst du dir unser Klavierstück mit App-generierter Begleitung anhören, um dir selbst ein Bild der Klang-Features zu machen.

Hier findest du Musikmemos im iOS-Appstore.

Bild: Screenshots Musikmemo

**

Vincent ist nur über Android auf Twitter.