Anzeige
Noisey News

Nach Trump-Vergleich: Chris Brown beschimpft US-Comedian als „Aladdin“

Chris Brown kann über Aziz Ansari gar nicht lachen ...

von Noisey Staff
24 Januar 2017, 12:59pm

In der Comedy-Show Saturday Night Live hat der US-Comedy-Star Aziz Ansari kürzlich Donald Trump als Chris Brown der Politik dargestellt, indem er Trump-Supporter mit Chris Brown-Fans verglich. Ansari wörtlich:

„Ich bin sicher, es gibt eine Menge Leute, die Trump auf die Weise gewählt haben, wie eine Menge Leute Chris Browns Musik hören und meinen, 'Hey Mann, ich bin nur für die Tunes hier, ich bin nur für die Tunes hier. Ich weiß nichts über das andere Zeug. Ich mag die Tanzerei und die Musik ... Ich beachte die Sachen außerhalb davon nicht."

Eigentlich wollte Ansari damit wohl nur sagen, dass die Leute eine Sache an einer Person gut finden können, viele andere Dinge wiederum nicht, und ihn trotzdem unterstützen. Wie zum Beispiel dass er eine Frau verhaut, die auch noch Rihanna heißt. Trump hat nun auch extrem viel Mist gebaut, deshalb sei er laut Aziz der Chris Brown der Politik.

Chris Brown selbst konnte über Ansaris Gag natürlich nicht lachen, und nun schäumt sein Testosteron schon über, wenn jemand einen Witz macht. Zugegeben, mit Trump verglichen zu werden ist schon hart. Aber vielleicht könnte er nächstes Mal auch einfach leise heulen. Auf Instagram macht er dem Vergleich jedenfalls alle Ehre, indem er Aziz Ansari als „Aladdin" bezeichnet. Aladdin ist dieser Typ aus dem Märchenbuch „Tausendundeine Nacht" Schrägstrich Disney-Film, ihr erinnert euch? Damit unterstreicht er irgendwie so ziemlich genau das, was Aziz Ansari als Witz präsentiert hatte und muss sich nun mit dem Vorwurf des Rassismus auseinandersetzen. UPS ...

Hier noch einmal der gesamte Monolog von Aziz Ansari:

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.