FYI.

This story is over 5 years old.

Street Food

Nudeln für einen Euro: Imbiss in Singapur bekommt Michelin-Stern

Der Teller bei „HK Soya Sauce Chicken Rice" kostet nur etwas mehr als einen Euro. Es ist damit das günstigste Michelin-Essen auf dem Planeten. Die Wartezeit ist dafür sehr lang.
8.8.16

Die Michelin-Welt der gehobenen Küche ist beeindruckend—wenn du sie dir leisten kannst. Leider sind die 300 Euro, die dich zum Beispiel ein Menü (natürlich ohne Getränke) im New Yorker Drei-Sterne-Restaurant Per Se kostet, für einige etwas viel und selbst die Preise auf Ein-Sterne-Niveau liegen für gewöhnlich irgendwo bei 100 Euro pro Kopf.

Wenn du jedoch Michelin-Prestige kosten willst, ohne dich zu verschulden, gibt es jetzt Hoffnung. Denn jetzt kannst du dir ein von Michelin ausgezeichnetes Essen leisten, das weniger als ein belegtes Brötchen kostet. Du musst bloß nach Singapur fliegen und du wirst es im Stehen an einem Imbissstand essen, anstatt auf gepolsterten Stühlen sitzend.

Anzeige

Das Hähnchen-Nudel-Gericht mit Sojasoße im Hong-Kong-Stil, das im passend benannten HK Soya Sauce Chicken Rice and Noodle serviert wird—und umgerechnet etwa 1,30 Euro kostet—wurde gerade als erstes Streetfood-Gericht von Michelin ausgezeichnet. Koch Chan Hon Meng kocht seine Spezialität des Hauses mittlerweile seit 35 Jahren, an eine Anerkennung von Michelin dachte er jedoch nicht. Dann kam der Anruf.

And the chicken noodles from the famous michelin starred hawker stall, Hongkong Soy Sauce Chicken Rice & Noodles. Only SGD2.50. #hongkongsoysaucechicken #michelinstar #michelinhawkersingapore #wheninsingapore #touristystuff

A photo posted by Ime Macasaet (@imecmacasaet) on Jul 27, 2016 at 11:46pm PDT

„Als ich die Einladung bekam, war ich unsicher. Ich fragte sie: ‚Machen Sie Witze? Warum sollte Michelin zu meinem Stand kommen? Kann ein Straßenhändler nominiert werden?'"

Und ob, Chan, und so ist HK Soya Sauce Chicken Rice and Noodle jetzt im ersten Michelin-Guide für Singapur zu finden. Michelin schickte sogar ein Kamerateam vorbei, um Chan bei der Ehrung zu filmen. In dem rührenden Video sagt Chan, er hoffe, dass die Anerkennung durch Michelin mehr Aufmerksamkeit auf die kulinarischen Angebote Singapurs sowie die Streetfood-Szene des Landes lenkt, die Chan laut eigener Aussage stolz repräsentiert.

Auch wenn Welten dazwischen liegen, einen Teller von HK Soya Sauce Chicken Rice and Noodles Spezialität zu verschlingen und in Paul Bocuses legendärem Restaurant zu sitzen, hat Chans Essen mehr als nur einen Michelin-Stern mit den Schwergewichten der gehobenen Küche gemein: Wenn du bei ihm essen willst, musst du warten. Wenn der Stand morgens um halb sechs öffnet, stehen die Leute bereits Schlange und in der Mittagszeit kann die Wartezeit zwei Stunden betragen.

Chan hat auch einen Rat an die Köche dieser Welt, ob sie nun in einem Foodtruck frittieren oder mit Pinzetten Keimpflanzen platzieren. „Ich hoffe, dass jeder Koch sein Bestes gibt, als würde jeden Moment [der Michelin-Prüfer] dein Essen probieren", sagt er. Am Morgen nach der Verleihung stand er wieder in seinem Stand und öffnete wie gewohnt um halb sechs.

Carnivore A photo posted by missfattybombom (@missfattybombom) on May 1, 2015 at 1:10am PDT

HK Soya Sauce Chicken Rice and Noodle ist allerdings nicht das einzige erschwingliche Restaurant mit Michelin-Ehren. Vor Kurzem wurde einem Ramen-Restaurant aus Tokio die Ehre zuteil und ein Restaurant mit Michelin-Stern aus Hong Kong, Tim Ho Wan, bietet Dim Sum für weniger als einen Euro an.

Bleibt zu hoffen, dass es auch bald bei uns Essen in Michelin-Qualität zum Spottpreis gibt.