FYI.

This story is over 5 years old.

Taiwan

MUNCHIES präsentiert: Leichenschmaus in Taiwan

Wenn ein Freund oder ein Verwandter in Taiwan stirbt, kann man sich sicher sein, dass man bei der Beerdigung nicht verhungern wird. Wir waren bei einem Festmahl dabei, das von traditionellen Köchen des Dorfs zubereitet wurde.
2.9.15

In westlichen Ländern beschränkt sich der Leichenschmaus oft auf wässrigen Kaffee und trockenen Kuchen oder Sandwiches. In Taiwan ist aber genau das Gegenteil der Fall. Dort stehen lokale Speisen wie Baozi mit Schweinefleisch, frittiertes Hähnchen und Sashimi auf der Speisekarte und die Sargträger bekommen reisweinlastige Hühnersuppe serviert. Dieser Festmähler, die zu Ehren der Verstorbenen abgehalten werden, werden von traditionellen „Dorfköchen" zubereitet, die auf ban-doh spezialisiert sind—auf Outdoor-Banketts für Anlässe wie Hochzeiten, Geburten, Beerdigungen, aber auch Wahlen oder Festivals.

Unser Host Joshua Frank besucht die Beerdigung des Großvaters seines Freundes, der vor seinem Ableben darauf bestand, dass alle Gäste seine Beerdigung mit vollem Bauch verlassen. Joshua reist in das kleine Dorf, in dem die Küche der Dorfköche entstand, um zu sehen, wie die langsam verschwindende Rolle des Dorfkoches von Generation zu Generation weitergegeben wird, und er lernt in einer Kochschule, wie man ein bekanntes ban-doh-Gericht mit einem modernen Twist zubereitet.