Eine Playlist von ...

Eine Playlist, um sich aus der Welt zu beamen von Sadi Gent

Sadi Gents Markenzeichen ist ja eigentlich der mintgrüne Punkt. Heute widmet er sich jedoch schwarzen Löchern und fernen Galaxien, in die wir gerne mal fliehen würden.
21.12.16
Sadi Gent

Wenn man früher etwas wirklich Romantisches machen wollte, dann hat man eine Kassette für seine/n Angebetete/n aufgenommen. Ein Tape mit all den Liedern, die man toll findet, die den anderen beschreiben oder die sonst eine Funktion erfüllen (wir meinen Sex). Die Kassette war dann zwar irgendwann tot, die Romantik aber noch nicht, und so wurden in den Nuller-Jahren keine Kassetten mehr aufgenommen, dafür aber CDs gebrannt.

Anzeige

Heute bleibt einem gerade noch die Möglichkeit, eine digitale Playlist zu erstellen, aber da wir bei Noisey ja ungebrochene Hippies und außerdem süchtig nach Liebe sind, versuchen wir trotzdem, den guten, alten Mixtape-Brauch am Leben zu erhalten. Dafür bitten wir regelmäßig unsere liebsten Musiker, eine Playlist zu einem selbst gewählten Thema zu erstellen.

Sadi Gents Markenzeichen ist ja eigentlich der mintgrüne Punkt. Heute widmet er sich aber in unserer Playlist schwarzen Löchern, dem Universum und fernen Galaxien, in die wir gerne mal fliehen würden, wenn diese Welt mal wieder absolut nicht unseren Vorstellungen gerecht wird. Vielleicht gibt es ja irgendwo da draußen einen mintgrünen Planeten, auf dem Frieden herrscht. Wo man auf kleinen Wölkchen fliegen kann so wie Son Goku, mit vielen freundlichen Dinosauriern an Bord. So stellt sich Sadi zumindest seinen perfekten Planeten vor. Ein bisschen wie in Avatar.

Bis der Sadi-Planet entdeckt wird, können wir uns schon mal glücklich schätzen, mit ihm schon mal eine kleine, mintgrüne Sonne gefunden zu haben, die unsere graue Welt unter anderem mit seiner neuen Off EP gemeinsam mit Mo! und Yaniçar erhellt. Ihr könnt sie direkt bei Bombenprodukt kaufen, oder aber auch digital bei Amazon oder iTunes.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.