rave

Dieses Mayday-Video von 1993 belegt, wie sehr sich Techno verändert hat

Die Mayday findet nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt statt. Dieses Mal mit dem Motto "True Rave". Was das früher bedeutete, zeigen Marusha und die Raver Daniel und Sandy in unserem Videofundstück.
2.5.17

Foto: Screenshot aus dem Youtube-Video "Mayday 1993 Judgement Day" von Mr Rave

Letztes Wochenende waren wieder tausende Menschen bei der Mayday. Über ein Vierteljahrhundert gibt es den Indoor-Rave nun schon. Die ersten Ausgaben fanden allerdings nicht in den Dortmunder Westfalenhallen statt, sondern in einer Berliner Location, die schlicht "Die Halle" hieß. Heute ist diese Lokalität in Berlin-Weissensee als Motorwerk bekannt. Ab 1993 fand die Mai-Mayday dann in Dortmund statt. Und genau über diese Ausgabe, mit dem Motto "The Judgement Day", gibt es ein halbstündiges YouTube-Video, das zeigt, wie Techno damals war.

Anzeige

Für das TV-Jugendmagazin Feuerreiter, moderiert von Marusha, begleitet das Kamerateam die Raver Daniel und Sandy bei der Mayday 1993. Beide haben weite Wege auf sich genommen, um zum Beispiel Jeff Mills, PCP und Lenny Dee zu sehen. Sandy kommt aus Frankfurt an der Oder und Daniel aus Strausberg bei Berlin.

Beide Techno-Fans sehen aus, wie Raver in den 90ern eben aussahen. Bunter als heute auf jeden Fall und ohne Smartphone auf der Tanzfläche, denn die gab es damals natürlich noch nicht. Und die Party war in diesem Fall schon um sieben Uhr morgens vorbei! Da gehen die meisten Berliner heutzutage überhaupt erst Richtung Club los.

Aber es findet sich noch viel mehr in dem Video, sieh es dir einfach an:

Dieser Artikel ist zuerst bei THUMP erschienen.

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.