Sponsoring

Hauptsponsor Fly Emirates zwang Benfica-Spieler durch Check-in-Schalter im Stadion

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Emirates mit einer Werbeaktion lächerlich macht.
13.12.16
Foto: Imago

Am Sonntag hieß es wieder Derby de Lisboa zwischen Benfica und Sporting. Und die Heimmannschaft gewann im Estádio da Luz mit 2:1. Die Stimmung war mal wieder großartig.

Weniger großartig fanden viele Fans hingegen eine Werbeaktion von Benficas Trikotsponsor Emirates. Denn die hatten die glorreiche Idee, am Spielfeldrand einen Check-in-Schalter aufzustellen, den die Benfica-Spieler nach dem Aufwärmen passieren mussten.

Just when you thought football had reached peak cringe, Benfica exit the pitch through an Emirates check-in desk after warming up. pic.twitter.com/QYPGvLArLT
— James Fielden (@James_Fielden) 11. Dezember 2016

Für Kritiker des modernen Fußballs, die der schönsten Nebensache der Welt eine stetig wachsende Kommerzialisierung vorwerfen, ist das natürlich ein gefundenes Fressen.

Übrigens nicht das erste Mal, dass Emirates mit einer Werbeaktion für reichlich Gelächter sorgt. Letztes Jahr musste der AC Mailand—und vor allem dessen Einlaufkinder—dran glauben.

— Jagstwit (@Jagstwit)December 11, 2016