FYI.

This story is over 5 years old.

News

Fragen, die Kai Diekmanns Fake-Interview mit Jan Böhmermann aufwirft

Zum Beispiel: Müssen wir Satire abschaffen, wenn der Bild-Chef Satire macht?
13.4.16

Seit er eine „Staatsaffäre" losgetreten hat, nur weil er sich nicht von extra 3 die Butter vom Brot nehmen lassen wollte, ist Jan Böhmermann ungewohnt still geworden: Erst hat er die Verleihung des Grimme-Preises, dann seine komplette Sendung diese Woche abgesagt. Sogar auf seinem sonst so aktiven Twitter-Account beschränkt sich Böhmermann auf ein paar wenige, unkommentierte Retweets. Während die gesamte deutsche Medienlandschaft über ihn redet, ist Böhmermann offenbar erstmal die Lust daran vergangen.

Anzeige

Da ist es fast schon eine kleine Sensation, dass ausgerechnet Kai Diekmann am Mittwochmorgen ein Interview mit dem Mann der Stunde auf seiner Facebook-Wall präsentieren konnte: „Jan Böhmermann bricht sein Schweigen!", kündigte der ehemalige Bild-Chefredakteur triumphierend an. „Das große Interview zum Erdogan-Eklat! Über das ZDF, Kanzlerin Merkel und wie es sich anfühlt, wenn aus Satire brutale Wirklichkeit wird! Ich denke, da haben wir einen Scoop!"

Umso erstaunlicher, weil Böhmermann und Diekmann nicht unbedingt als die besten Freunde im Medienbusiness gelten. Im Interview redeten Diekmann und Böhmermann dann über alles, was Böhmermann gerade so bewegt: Dass er einfach nur seinen Job gemacht habe und jetzt vom ZDF etwas enttäuscht sei, dass er Angst um seine Familie habe, dass er sich nicht bei Erdogan entschuldigen werde und dass „man in der Konfrontation mit stolzen Männern mit Migrationshintergrund niemals zucken darf".

Obwohl das Bild zum Interview zwar ziemlich falsch aussah (Böhmermanns Kopf passte nicht zum Körper), trudelten kurz darauf begeisterte Rückmeldungen zu dem „Scoop" ein. Vor allem auf Twitter fand man das Interview sehr „lesenswert" und Böhmermann „mutig". Diekmann verbreitete freudig jedes Lob. Anderthalb Stunden später löste er es dann—ebenfalls auf Facebook—auf: Das Interview hatte nie stattgefunden, er hatte nur mit einem „Fake-Böhmermann" geredet.

Haha, was für ein Coup! Da gönnt sich Diekmann schon mal drei Zwinker-Smileys! Aber wir, wir bleiben ratlos und voller Fragen zurück. Fragen wie:

  • Warum, zur Hölle?
  • Was genau ist der Witz? Ist jetzt alles schon witzig, nur weil es Fake ist?
  • Glaubt jetzt eigentlich jeder, er sei ein „Satiriker"?
  • Dürfen „Satiriker" überhaupt Zwinker-Smileys benutzen?
  • Wenn jetzt Diekmann auch Satire macht—ist das vielleicht ein Zeichen, dass niemand mehr je Satire machen sollte?
  • Wurde im Deutschland des Jahres 2016 die Satire getötet?
  • Haben wir alle Mitschuld daran?
  • Sollten wir uns vielleicht mal wieder ernsteren Sachen zuwenden?
  • Wie geht es eigentlich den Flüchtlingen, die jetzt alle in der Türkei festsitzen?