Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
News

Verbrechersyndikate verdreschen mit dem Lounge Lizard King

Vielleicht hast du unser Interview mit Christian Anders - dem Jim Morrison des Deutschen Schlagers - in der aktuellen Ausgabe gelesen.

von MALTE BORGMANN
28 Januar 2010, 4:45pm

Vielleicht hast du unser Interview mit Christian Anders - dem Jim Morrison des Deutschen Schlagers - in der aktuellen Ausgabe gelesen. Unter anderem erklärte uns der 64-jährige Schwarzgurtträger ein paar schmutzige Tricks für die nächste Kneipenschlägerei. Wenn du dabei auf den Geschmack gekommen bist und den alten Haudegen einmal in seiner besten Form sehen willst, empfehlen wir dir dringend, am kommenden Freitag das Z-inema in der Nähe vom Rosenthaler Platz in Berlin aufzusuchen. Dort wird ab 21.00 Uhr Anders' Martial Arts Film Die Brut des Bösen gezeigt. Man könnte jetzt viel über dieses Trash-Meisterwerk alleroberster Güteklasse schreiben, in dem sich Christian Anders als Karatefighter Frank Mertens mit dem Verbrechersyndikat eines heroindealenden Liliputaners anlegt, aber im Grunde gibt einem wohl nur der Trailer einen adäquaten Eindruck, womit man es hier zu tun hat:

Überzeugt? Gut, denn jetzt kommt das Beste: Der Meister wird persönlich anwesend sein, um in einer Podiumsdiskussion ein paar Anekdoten über die Entstehungsgeschichte des Films rauszuhauen. Das sollte interessant werden... Aber Achtung: Sei höflich und leg dich nicht mit Anders an. Der Typ ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber immer noch im Besitz eines beachtlichen Know-How's, wenn es darum geht, die Scheiße aus jemandem rauszuprügeln.