Sehr wichtige Internetvideos

Philipp Poisel und Klaas haben Kollegahs „Kuck auf die Goldkette“ gecovert

Dank Philipp Poisel haben wir selbst bei Zeilen wie „Ich hab' in der Hood währenddessen / Krumme Dinger laufen wie verschnupfte Märchenhexen“ einen Kloß im Hals.

von Noisey Staff
02 Dezember 2016, 9:54am

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video „Kuck auf die Goldkette (Kollegah Cover)" von 1LIVE

Gestern wurde „Deutschlands größter Radio-Award" durch den veranstaltenden Jugendsender 1LIVE verliehen. Der Preis ist begehrt, wird er doch, anders als der Echo, nicht durch Verkäufe, sondern durch die zu mobilisierenden Fans bestimmt. Und wenn jemand 2016 treue Fans hinter sich stehen hat, dann natürlich Bonez MC und Raf Camora, die den Preis als bester HipHop-Act auch gewannen. Außerdem durften die 257ers, K.I.Z. und Domian den kugelförmigen Award in den Händen halten. 

Die ganze Veranstaltung wurde von Klaas moderiert, der sich nach Philipp Poisels Performance von „Erkläre mit die Liebe" neben den Sänger auf die Bühne stellte und mit ihm gemeinsam Kollegahs „Kuck auf die Goldkette" sang, begleitet von Akustikgitarre. Eine Idee, die eigentlich zum Scheitern verurteilt ist. Poisel hat aber nunmal so eine Art zu singen, dass wir uns bei jedem Song fragen, wann er vollends seine Fassung verliert und in Tränen ausbricht—was dieses Jahr auf dem Lollapalooza schon passiert ist, mehrmals. Völlig egal, ob er jetzt also Zeilen wie „Ich hab' in der Hood währenddessen / Krumme Dinger laufen wie verschnupfte Märchenhexen" vor sich hin haucht—wir haben einen Kloß im Hals. Da verzeihen wir ihm auch, dass er das grandiose Wortspiel von „Weil meine große Kette am Schein ist wie Koksreste" verkackt hat. 

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.

Tagged:
Music
Noisey
Preisverleihung
Kollegah
klaas
1live
Philipp poisel