Anzeige
Popkultur

Diese Stars waren so betrunken und high, dass sie sich nicht mehr an ihre Arbeit erinnern

Stell dir vor, du hast in einer Fernsehserie mitgespielt, kannst dich aber an vier Staffeln nicht mehr erinnern.

von Mike Pearl
06 Dezember 2016, 11:22am

Wenn ein normaler Mensch – nehmen wir als Beispiel mal einen Gabelstaplerfahrer oder einen Maschinenbaustudenten – während der Arbeit nicht bei vollem Bewusstsein ist, dann gefährdet er im schlimmsten Fall Menschenleben. Im besten Fall macht er sich nur selbst zum Idioten. Wenn man sein Geld jedoch mit Musik, Filmen oder Büchern verdient, dann ist im Normalfall niemand sauer, wenn man die Arbeit im Alkohol- und/oder Drogenrausch angeht – solange man trotzdem alles hinbekommt.

Im Laufe der Zeit sind immer mehr alkohol- und drogenabhängige Künstler richtig erfolgreich geworden. Irgendwann gegen Ende der Karriere behaupten sie dann (oftmals nach einem Entzug), sich nicht mehr an die Schaffensphase ihrer wichtigsten Werke erinnern zu können. Falls du nach einem Grund suchst, dir wegen deiner eigenen Sucht Hilfe zu suchen: Es klingt ziemlich beschissen, aufgrund von durch Drogen oder Alkohol verursachter Amnesie zu vergessen, welche Meilensteine man in der Musik-, Film- oder Literaturgeschichte erschaffen hat. Es folgen nun einige namhafte Beispiele für dieses Phänomen.

David Bowie hat vergessen, das Album Station to Station aufgenommen zu haben

2011 erzählte David Bowie dem Biografen Nicholas Pegg, dass er im kokaingeschwängerten Rausch der 70er Jahre vor allem während der Aufnahmen des düsteren Klassikers Station to Station quasi komplett raus war. Zwar konnte er sich noch daran erinnern, den Gitarristen irgendwann Anweisungen gegeben zu haben, aber das war's. "Ich weiß nur, dass ich damals in Los Angeles war, weil ich es irgendwo gelesen habe", sagte Bowie. Der inzwischen verstorbene Musiker konsumierte Erzählungen zufolge zehn Jahre lang riesige Mengen an Koks.

Stephen King hat vergessen, 1981 den Roman Cujo geschrieben zu haben

Sieben Jahre nach der Veröffentlichung seines Debütromans Carrie hatte Stephen King erkannt, dass die Welt jedes Buch verschlang, auf dem sein Name stand. Und so begann er damit, "jede Nacht ein Sixpack Bier wegzukippen", ohne dass sich das großartig auf seine Arbeit und seinen Erfolg auswirkte. Während dieser Phase entstand auch der Großteil von Kings fesselndem und relativ "normalem" Roman Cujo über einen tollwütigen Bernhardiner – und das hat der Autor anscheinend so gut wie vergessen.


Auch bei VICE: Auf ein Bier mit Schwester Doris


Später sagte sich King vom Alkohol los und schrieb im Jahr 2000 in seinen Memoiren folgende Worte zur Beziehung zwischen Schriftstellern und Schnaps:

"Hemingway und Fitzgerald waren keine Trinker, weil sie kreativ, entfremdet oder charakterschwach waren. Sie soffen, weil Säufer halt so gepolt sind. Möglicherweise haben Kreative ein höheres Risiko, alkohol- oder drogenabhängig zu werden als andere, ja und? Wir sehen alle ziemlich gleich aus, wenn wir in die Gosse kotzen."

Alice Cooper hat vergessen, zwischen 1981 und 1986 drei Alben aufgenommen zu haben und damit getourt zu sein

Heavy-Metal-Zirkusdirektor und Make-up-Freund Alice Cooper hat in den 80er Jahren ziemlich tief ins Glas geschaut und so die Aufnahmen und Touren zu drei seiner Alben vergessen: Special Forces, Zipper Catches Skin sowie Dada. Interessant ist hier, dass genau diese drei Alben gar nicht mal so gut ankamen. "Ich würde sie gerne noch mal neu aufnehmen, denn ich habe ihnen nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Ich liebe die Songs, aber kann mich nicht daran erinnern, sie geschrieben zu haben", meinte Cooper im Jahr 2009 gegenüber der Website The Quietus.

Colin Farrell hat vergessen, 2006 im Film Miami Vice mitgespielt zu haben

2010 behauptete Colin Farrell im Hot Press Magazine, dass er sich nicht mehr an die Dreharbeiten des Miami Vice-Remakes von Michael Mann erinnern könnte. Er fügte dann noch hinzu: "Zumindest habe ich jetzt eine Ausrede für all die Leute, die den Film scheiße fanden." Das klingt jetzt vielleicht etwas aufgesetzt, aber Farrell vernichtete während des Drehs tatsächlich so viel Alkohol und "Pulver", dass er danach direkt in den Flieger stieg und sich in eine Entzugsklinik begab.

Ozzy Osbourne hat die 90er Jahre vergessen

Ozzy Osbourne, Reality-TV-Star und Metal-Musiker, hat eine erstaunlich große Gedächtnislücke, die auch erst relativ spät in seinem Leben entstand. Laut seiner eigenen Biografie war er während der ersten zehn Jahre als Sänger von Black Sabbath "ständig drauf". 1979 schmissen ihn die anderen Bandmitglieder wegen seines Alkohol- und Drogenkonsums sogar raus. Es folgte eine erfolgreiche Solokarriere, die Osbourne durch die "großartigen" 80er brachte, aber danach ist alles verschwommen. 2014 sagte der Musiker in einem Interview mit dem Magazin Q, dass er sich nicht an die 90er Jahre erinnere: "Keine Ahnung, wieso. Meine Drogen- und Alkoholsucht war damals richtig schlimm. Ich habe mich einfach voll gehen lassen – deswegen wohl der Blackout." Dieser Blackout umfasst sehr wahrscheinlich auch die Alben No More Tears und Ozzmosis sowie die Organisation des ersten "Ozzfest"-Musikfestivals.

Matthew Perry hat vergessen, für die dritte, vierte, fünfte und sechste Friends-Staffel vor der Kamera gestanden zu haben

Matthew Perry spielte in der bekannten Fernsehserie Friends den Klugscheißer und emotionalen Krüppel Chandler – und zwar teilweise vollkommen betrunken oder auf Opiaten. 2016 meinte er gegenüber BBC 2 Radio, dass er sich deswegen auch nicht an die Dreharbeiten der dritten, vierten, fünften und sechsten Staffel erinnern könnte. Das umfasst auch die Folge "Eile mit Weile!", die weithin als der Höhepunkt der ganzen Serie angesehen wird.

Ewan McGregor hat vergessen, 1999 den Film Das Auge gedreht zu haben

1996 gehörte Ewan McGregor zu den Hauptdarstellern des Klassikers Trainspotting. 1999 lief es für den Schauspieler dann nicht mehr so gut und er spielte neben Ashley Judd in einem Thriller namens Das Auge mit – ein Film, der wahrlich nicht gut ankam. Das ist jedoch egal, denn 2011 erzählte McGregor in einem Interview, dass er sich gar nicht mehr daran erinnern könnte, den Film gedreht oder jemals gesehen zu haben. Zum Zeitpunkt dieses Interviews hatte der Schauspieler seit vier Jahren keinen Alkohol mehr angerührt.

Du suchst Beratung oder Hilfe? Auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung findest du Suchtberatungsstellen in deiner Nähe.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
entertainment
david bowie
FRIENDS
Alice Cooper
ozzy osbourne
Drogen
Kokain
Alkohol
sucht
Hilfe
Gefahr
Gesundheit
Erinnerung
Ewan McGregor
Vice Blog
Matthew Perry
Gedächtnis
Amnesie