star-coach griezmann

Griezmann zockt zwischen EM-Spielen „Football Manager"—aber nicht mit Atlético

Eine Kamera begleitete den Stürmer-Star einen Tag lang während der EM. Der Franzose offenbarte dabei seine Ambitionen als Starcoach: Auf dem PC ist er englischer Meister und Champions-League-Sieger.
8.7.16

Antoine Griezmann ist bisher der überragende Spieler dieser EM. Der Stürmer von Atlético Madrid schoss das französische Team mit zwei Toren quasi im Alleingang ins EM-Finale und führt mit sechs Treffern ohne ernsthafte Konkurrenz die EM-Torschützenliste an. Aber in dem zurückhaltenden 25-Jährigen könnte vielleicht sogar ein neuer Trainer-Star stecken: Der französische Fußballverband begleitete Starspieler wie Paul Pogba oder eben Antoine Griezmann jeweils einen Tag mit der Kamera und „Griezi"—wie er sich selbst vorstellte—entpuppte sich dabei als ambitionierter Star-Manager.

Anzeige

Nachdem sein Tag mit Cornflakes und dem Abhobeln seiner Fußblasen beginnt, zeigt er dem Kamerateam sein unaufgeräumtes Zimmer. Er selbst bezeichnet es übrigens als „bordel", zu Deutsch „Saustall". Dann erklärt er, dass er seine Freizeit vor allem mit dem bekannten Fantasy-Manager-Spiel „Football Manager" vertreibt. „Du hast eine Mannschaft sowie Spieler und dir werden Ziele und die Spielphilosophie vorgegeben", erklärt er das PC-Spiel. „Manchmal musst du die Meisterschaft gewinnen oder dich für die Champions League qualifizieren—wie ein echter Trainer." Doch Griezmann spielt nicht etwa mit seinem echten Verein Atlético Madrid. „Ich bin Arsenal. Ich habe mit Marseille gespielt, aber hatte kein Geld für Transfers. Mit Lyon hatte ich das gleiche Problem", erzählt er. „Also bin ich zu Arsenal gegangen. Ich habe Arsène Wenger ersetzt, bin Meister geworden und habe die Champions League gewonnen. Gar nicht so schlecht." Fehlt nur noch der Europameistertitel—am besten ohne Laptop.