Anzeige

Es gibt jetzt Sonnenmilch von KFC – und sie riecht nach frittiertem Hühnchen

Frittieren macht auch Braun.

von Alex Swerdloff
25 August 2016, 7:00am

Photo via KFC

KFC ist fest entschlossen, Fast-Food-Geschichte zu schreiben: Sie wollen dem alten Colonel ein neues Image verpassen. Das Ganze nennen sie „Re-Colonelization".

Wie kann man also ein in die Jahre gekommenes „Maskottchen" für das 21. Jahrhundert fit machen?

Man verpasst ihm einfach eine Tropenbräune und entwickelt dann eine Sonnenmilch, die nach frittiertem Hühnchen riecht, und verteilt sie gratis an die Kundschaft.

Photo via KFC

Foto via KFC

Und genau das hat KFC gemacht und 3.000 Flaschen Gratis-Sonnenmilch mit SPF 30 bei einer Online-Promo-Aktion rausgehauen. Leider, leider müssen wir euch mitteilen, dass alle Gratisexemplare bereits vergriffen sind. Na ja, und dass ihr euch die Sonnenmilch eh nicht hättet nach Deutschland liefern lassen können.

Im Fernsehwerbespot zur Online-Aktion spielte der sonnenverliebte George Hamilton den Colonel. Für KFC ist das alles total logisch, Sprecherin Kasey Mathes meint: „Die Sonnencreme passt einfach ideal." Und gegenüber Business Insider erklärt KFC-Marketingchef Kevin Hochman die Aktion wie folgt: „Sonnencreme riecht immer nach Sonnencreme. Also dachten wir uns, warum machen wir nicht eine, die nach frittiertem Hühnchen riecht?"

ARTIKEL: Ein KFC-Filialleiter wollte keine Transgender in seinem Team und wurde gefeuert

Das mag sich nicht jedem komplett erschließen, aber KFC scheint einen Nerv getroffen zu haben, zumindest haben sie mit der Aktion für einen großen Medienwirbel gesorgt und die 3.000 Gratisflaschen ziemlich schnell über ihre Website an das Volk verteilt.

Bereits im Mai hat das Unternehmen essbaren Nagellack entwickelt. Was kommt wohl als Nächstes? Vielleicht Kartoffelpüree-Haargeel oder Bacon-Zahnpasta? Ach, zu spät KFC.