FYI.

This story is over 5 years old.

Kuchen

Mattys Zitronen-Meringue-Cheesecake-Pie

Zitronen-Meringue-Pie ist lecker, Cheesecake ist lecker. Die beiden Dinge kombiniert? Der Wahnsinn!
23.6.15

Existierten Dinosaurier wirklich? Gibt es einen Gott? Ich weiß es nicht. Alles, was ich weiß, ist, dass Zitronen-Meringue-Pie lecker ist.

Portionen: 6
Vorbereitung: 2 Stunden
Insgesamt: 2 Stunden

Zutaten

Für den Teig:
680 g Mehl (Typ 505)
450 ungesalzene Butter
5 Esslöffel Eiswasser
1 Teelöffel Salz

Für die Mascarpone-Cheesecake-Füllung:
500 ml Sahne
500 ml Mascarpone
500 ml Frischkäse
½ Tasse Zucker

Für die Zitronencremefüllung:
8–10 Zitronen (genug für 240 ml frischer Zitronensaft)
5 Eier
1 Tasse Zucker
6 Blätter Gelatine

Für das Meringue-Topping:
5 Eiweiß
5 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Essig

Zubereitung

1. Für den Teig, die Butter in mittelgroße Würfel schneiden. In die Schüssel einer Küchenmaschine Mehl, Salz und Butter geben und mixen, bis es krümelig wird. Ein bisschen kaltes Wasser hinzufügen, bis es nach einem richtigen Teig aussieht. Aus der Schüssel nehmen und zu einem Ball kneten. Nicht zu viel kneten – der Teig soll von den Händen nicht zu warm werden. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2. Für die Mascarpone-Cheesecake-Füllung den Schneebesen-Aufsatz an der Küchenmaschine anbringen und die Sahne steif schlagen. In eine große Schüssel geben. In der Schüssel der Küchenmaschine den Frischkäse und die Hälfte der Mascarpone vermischen und Zucker hinzufügen. Die Frischkäse-Mascarpone-Mischung in eine große Schüssel füllen und die Hälfte der Schlagsahne daruntermischen. Wenn alles gut vermischt ist, die zweite Hälfte der Schlagsahne unterheben. Nicht zu stark rühren. In den Kühlschrank stellen.

3. Für die Zitronencreme einen Kochtopf zu einem Viertel mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Eine größere Edelstahlschüssel auf den Topf über das köchelnde Wasser platzieren. Die Eier in die Schüssel schlagen und Zucker hinzufügen. Die Eier und den Zucker so lange verquirlen, bis die Masse zu einer schönen Englischen Creme wird. Den Zitronensaft hinzufügen und weiter mischen, bis die Mischung dicker wird.

4. Währenddessen die Gelatineblätter in kaltes Wasser legen, bis sie klebrig sind. Wenn die Creme die richtige Konsistenz hat, die Gelatine daruntermischen und gut verrühren. Von der Hitzequelle nehmen und bei Zimmertemperatur stehen lassen.

5. Den Backofen auf 175° C vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einer runden Scheibe ausrollen. Die Kuchenform mit Butter einfetten, mit Mehl bestreuen und den ausgerollten Teig in die Form legen. Mit den Fingern an den Rand drücken, sodass der Teig auf allen Seiten flach in der Form liegt. Eine Alufolie nehmen und mit Linsen oder getrockneten Bohnen bestreuen. Der Teig wird jetzt blind gebacken. 15 bis 20 Minuten goldbraun backen. Im Auge behalten und nicht verbrennen lassen! Den fertigen Teig auskühlen lassen.

6. Für die Meringue an der Küchenmaschine den Schneebesen-Aufsatz anbringen und das Eiweiß und den Essig verrühren. Langsam anfangen und nach und nach die Geschwindigkeit erhöhen. Zucker vorsichtig hinzufügen und rühren, bis die Mischung steif geschlagen ist und glänzt.

7. Mascarpone aus dem Kühlschrank nehmen und auf dem Boden des Kuchens verteilen. Die Zitronencreme darübergießen. Zurück in den Kühlschrank stellen und eine Stunde ruhen lassen. Nach einer Stunde den Kuchen herausnehmen und die Meringue-Masse auf die Zitronencreme legen. Mit einem Gasbrenner karamellisieren. Deinen Liebsten servieren!

Hinweis: Matty macht gleich mehrere Pie-Böden, weil er Zitronen-Meringue-Cheesecake-Pie so liebt und weil der Teig ganz schön viel Arbeit macht. Du kannst den Rest des Teiges einfach einfrieren und später noch mehr Pie backen!

Aus How-To: Zitronen-Meringue-Cheesecake-Pie mit Matty Matheson