Wir haben Sapiosexuelle gefragt, was sie anmacht

Sapiosexuelle sagen, für sie stehe die Intelligenz beim Dating an erster Stelle.

|
04 Januar 2017, 4:15am

Foto: Starmanseries | Flickr | CC BY 2.0

Dieser Artikel ist zuerst auf Tonic erschienen. Folge Tonic bei Facebook.

Du bist vielleicht sapiosexuell—also ein Mensch, der Intelligenz als die anziehendste Charaktereigenschaft ansieht—, ohne es zu wissen. Der Begriff kam eigentlich erst im Jahr 2014 so richtig auf, als das Dating-Portal OKCupid ihn als Option bei den sexuellen Orientierungen hinzufügte. Seitdem hat sich das Phänomen heimlich, still und leise auch in anderen Ecken der Online-Dating-Landschaft breitgemacht: Vergangenen Oktober wurde zum Beispiel eine Swiping-App namens Sapio ("The Intelligent Dating App") veröffentlicht, die speziell auf die intellektuell Erregten zugeschnitten ist. Junge Sapiosexuelle sind plötzlich zahlreicher vertreten als jemals zuvor. Aber wie schwierig ist es eigentlich, die wahre Liebe zu finden, wenn die eigene sexuelle Orientierung von der Allgemeinheit regelmäßig als Arroganz abgetan wird? Um diese Frage zu beantworten, haben wir uns mit einigen Sapiosexuellen unterhalten.

Katie, 32, New York City (New York), Strategin für einen Start-up-Investor

Gab es einen bestimmten Zeitpunkt, ab dem du wusstest, dass du kluge Männer attraktiver findest?
Während des Studiums, als intelligente Jungs quasi wie aus dem Nichts auftauchten. Da wurde mir klar, dass ich mich nur zu Männern hingezogen fühlte, die in der Vorlesung komplex und logisch argumentieren konnten. Ich habe auch schon Typen gedatet, die zwar nicht gerade die Hellsten waren, dafür aber verdammt gut aussahen. Nach spätestens einer Woche langweilte ich mich dann jedoch. Ein Kerl, mit dem ich drei Jahre lang immer mal wieder etwas hatte, ließ mich einmal nach einem Treffen links liegen, weil er einen Algorithmus entdeckt hatte, durch den die Kühlung seines Computers schneller lief. Damals war das für mich ein richtiger Turn-on, aber rückblickend hätte ich das eher als Warnung sehen sollen.

Was turnt dich am meisten an?
Ein fotografisches Gedächtnis finde ich richtig sexy. In einer Beziehung kann so etwas aber auch ziemlich nerven.

Manche Leute behaupten, dass Sapiosexuelle einfach nur Snobs sind. Was sagst du dazu?
Das stimmt. Ich bin diesbezüglich auf jeden Fall ein Snob.

Tanoya, 23, Salt Lake City (Utah), Leiterin bei Blutverträglichkeitsstudien

Was macht dich intellektuell gesehen an?
Ich bin schwarz, weiblich, 23, habe einen BA-Abschluss in Mikrobiologie, wurde adoptiert und lebe als bisexuelle Atheistin in einer extrem religiösen Gesellschaft. Alle diese Aspekte machen es für mich ziemlich schwer, Beziehungen einzugehen. Meine Sapiosexualität bietet mir dabei die beste Möglichkeit, diese Beziehungen aufzubauen—egal ob nun romantische oder andere.

Wann wurde dir klar, dass du sapiosexuell bist?
Ich war damals 18 und wartete vor dem Vorlesungszimmer auf den Beginn eines Kurses in Wissenschaftsphilosophie. Dann lief dieser schlaksige Typ vorbei, wir kamen ins Gespräch und ich sagte zu ihm, dass ich in einem Labor anfangen wolle. Daraufhin meinte er, dass er bereits in einem Labor arbeite. Außerdem erzählte er mir von einem Käfer, der im Amazonas-Regenwald gefunden wurde, und wie es sein Job war, alle verschiedenen Käfer zu zählen. Rein äußerlich war er nicht attraktiv, aber ich fühlte mich trotzdem zu ihm hingezogen. In diesem Moment wurde mir dann auch klar, dass mir Unterhaltungen über wissenschaftliche Themen und so weiter wichtiger sind.

Amir, 29, Orange County (Kalifornien), Arzt

Warum bezeichnest du dich als sapiosexuell?
Wissenschaft und Wissen haben mich schon immer fasziniert. Ich besitze einen medizinischen Abschluss und mache gerade zusätzlich noch einen Abschluss als Betriebswirt. Und ich date eben gerne Menschen, die so denken wie ich und eine Unterhaltung führen können.

Im Internet äußert man sich häufig negativ über diese sexuelle Orientierung—es sei vor allem ein Zeichen von Überheblichkeit.
Wenn man gegen einen Menschen ist, der studiert hat und klug ist, dann sagt das doch mehr über einen selbst aus als über den klugen Menschen, der auf andere kluge Menschen steht.

Ist dir das Aussehen trotzdem wichtig?
Das Aussehen ist ein guter Ausgangspunkt, aber nach fünf Minuten Smalltalk kann dieser Aspekt schnell komplett in den Hintergrund rücken. "OK, war schön, dich kennengelernt zu haben", denke ich dann, "aber ich werde mich nie wieder mit dir unterhalten."

Megan, 29, Grand Rapids (Michigan), Sexualforscherin

Wann wurde dir bewusst, dass du dich vor allem zu intelligenten Menschen hingezogen fühlst?
Ich glaube, dass ich mir meine Sapiosexualität wirklich eingestanden habe, als ich mich dazu zwang, mich nicht mehr auf diesen richtig heißen Typen einzulassen. Es ist zwar nicht einfach, einen schönen Schwanz aufzugeben, aber rein intellektuell gesehen war da absolut keine Verbindung. Der Sex war super, aber wir hatten uns halt rein gar nichts Gehaltvolles zu sagen.

Was ist das Aufregendste beim Daten eines intelligenten Menschen?
Ich stehe einfach total darauf, dass mein Partner mein Gehirn fordert. Egal ob er mich nun zum Denken anregt oder mich mit seinem Wissen beeindruckt, dieses Gefühl wirkt sich auf meinen ganzen Körper aus. Ich liebe geistreiche Witze und Wortspiele sowie situationsbedingte Beobachtungen—einfach alles, was mich "Oha, der will es wissen" denken lässt.

Stephen, 29, Dearborn (Michigan), Forscher und Doktorand

Was ist der schwerste Aspekt von Sapiosexualität?
Für mich war das, überhaupt von diesem Wort zu erfahren—im Gegensatz zur Erkenntnis, wie wichtig ich Intelligenz als Attraktivitätsfaktor finde.

Was ist dir bei einer potenziellen Partnerin besonders wichtig?
Eine Frau, die mir in einer Diskussion überlegen ist, finde ich unglaublich heiß. Und ja, eine große Büchersammlung ist ebenfalls ein Turn-on—solange da mindestens ein klassisches Werk dabei ist.


Steve, 28, New York City (New York), Online-Datingberater

Wann hast du das erste Mal von "Sapiosexualität" gehört?
Das war im August 2012 auf dem Profil einer OKCupid-Nutzerin. Ihr Profil hat mich umgehauen, also war ich neugierig, ob "sapiosexuell" die stärkste erklärende Variable dafür war, warum ich sie so anziehend fand. Ich entdeckte schnell, dass viele meiner besten Matches auf OKCupid sich auch als Sapiosexuelle verstanden, und dass ich hochgradig kompatible Individuen finden konnte, indem ich einfach nur dieses Suchwort eingab.

Wenn alle Sapiosexuelle eine bestimmte Eigenschaft haben, nach der sie Ausschau halten, welche ist das bei dir?
Ich suche Kontakt zu Menschen, die grenzenlose Neugier und Generativität besitzen. Wenn du sie in einen leeren Raum setzt, machen sie ein Spiel daraus. 

Mariana, 28, Brooklyn (New York), Psychologiestudentin

Verstehst du dich schon lange als sapiosexuell?
Noch nicht so lange; erst ein paar Monate. Es fing alles damit an, dass einige ältere weibliche Verwandte mir sagten, ich solle anfangen, meine Ansprüche runterzuschrauben. Laut ihnen konnte ich nicht damit rechnen, einen attraktiven Mann zu finden, der meinem Geschmack entspricht und gleichzeitig auch noch intelligent ist. So einen gebe es nicht, sagten sie. Da wurde mir klar, wie wichtig Intelligenz und Wissen mir sind. Dass ich der Definition nach eine Sapiosexuelle bin.

Wie wirkt sich diese Entscheidung auf deinen Alltag aus?
Ganz furchtbar! Männer kennenzulernen, ist an sich nicht schwierig, aber es wird schnell langweilig, vor allem, wenn dir klar wird, dass der Typ, mit dem du dich unterhältst, nur die Hälfte von dem versteht, was du sagst. Oder dass er kein Interesse daran hat, ein Buch in die Hand zu nehmen, oder etwas zu lernen, das sich außerhalb seiner Komfortzone befindet. 

Wie wichtig ist dir denn das Aussehen?
Das ist auch wichtig! Wir sind immerhin Menschen, also funktioniert das mit der Anziehung und sexuellem Verlangen bei uns nicht anders. Der einzige Unterschied ist, dass diese Dinge nicht im Mittelpunkt stehen. Jemand, der mein Gehirn stimuliert, ist viel verlockender und begehrenswerter als jemand, der nur meinen Körper anturnt.

Mark, 29, Asheville (North Carolina), Forschung und Entwicklung/Kundenservice

Wann wurde dir klar, dass Sapiosexualität existiert?
Erst als ich es auf OKCupid sah. Meine erste Reaktion war: "Das ist so prätentiös!" Aber dann dachte ich: "Wenn die Leute sich mehr für mein Gehirn interessieren als für mein Gesicht, dann kriege ich wahrscheinlich mehr Dates."

Warum gibt es deiner Meinung nach so oft negative Reaktionen auf das Konzept Sapiosexualität?
Ein Teil des Gegenwinds kommt hier sicher von Leuten, die einfach den Verstand verlieren, weil die traditionellen binären Systeme im Bezug auf Geschlecht und Sexualität aufgelöst werden. Ich denke außerdem, sich als sapiosexuell zu bezeichnen, setzt ein Zeichen für Inklusion und Body Positivity, weil es zeigt, dass man für Menschen offen ist, die sich vielleicht nicht als konventionell attraktiv sehen.

Sagst du Leuten, dass du dich als sapiosexuell verstehst?
Das tue ich nicht, aber ich verstehe, warum andere es tun. Wenn es für dich gleich ein Dealbreaker ist, wenn sich jemand als sapiosexuell bezeichnet, dann bist du wahrscheinlich genauso unerträglich, wie diese andere Person deiner Meinung nach ist.

Zack, 32, New York City (New York), medizinischer Masseur

Wann hat das Thema Intelligenz zum ersten Mal deine Dating-Entscheidungen beeinflusst?    
Ich muss 19 oder 20 gewesen sein. Ich datete eine hübsche junge Blondine aus der Schule und war ziemlich geblendet von ihrer Schönheit. Ich weiß noch, wie abgeturnt ich war, als wir die bevorstehende Präsidentschaftswahl Bush gegen Kerry besprachen. Sie sagte mir, sie würde für Kerry stimmen, was ich auch in Ordnung fand, aber ihre Begründung war, dass sie gehört hatte, die Familie Bush fresse Kinder. Erst dachte ich, sie scherzte nur, aber nein: Sie glaubte diesen Unsinn tatsächlich. Seither habe ich mich zu keinem One-Night-Stand mit einer Frau bringen können, der es an Intelligenz mangelt, egal wie körperlich attraktiv sie ist. 

Wie würdest du die Art von Intelligenz beschreiben, nach der du suchst?
Ich bin keineswegs das, was man als gebildet bezeichnet, aber ich habe Vertrauen in meine eigene Intelligenz. Intelligenz und Bildung sind zwei völlig unterschiedliche Kategorien. Ich habe schon hochintelligente Obdachlose und Faulpelze sowie hochgebildete Idioten getroffen—Letzte waren teilweise sogar Absolventen von Elite-Unis.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.