Darmstadt

Darmstadt setzt sich mit selbstironischem Abschiedsvideo ein Bundesliga-Denkmal

Die Lilien sind abgestiegen. Doch der Verein hat nochmal gezeigt, warum wir Darmstadt vermissen müssen. Und nicht nur wegen der Seitenhiebe gegen den HSV und RB Leipzig.

von VICE Sports
08 Mai 2017, 8:36am

Nun ist es amtlich: Darmstadt 98 muss nächste Saison wieder mit der zweiten Liga vorliebnehmen, nachdem man am Samstag bei den Bayern mit 0:1 verloren hat. Damit wir die Lilien tunlichst nicht vergessen, hat der Verein – genauer gesagt die Damen und Herren vom Lilien-TV – ein Abschiedsvideo veröffentlicht. Und das verdient nicht nur wegen eines glasklar die Etikette erstklassig.

In dem 2-Minuten-Clip gedenkt man nicht nur seinem an Krebs verstorbenen Edel-Fan Johnny Heimes, sondern feiert außerdem den eigenen Anhang und natürlich den ganzen Verein. Dabei gibt sich der Verein "zum Anfassen" erfrischend selbstironisch. Etwa bei der Selbsteinschätzung "Überall ein gern gesehener Gast", eine Anspielung an die eklatante Auswärtsschwäche der Lilien (nur 1 Sieg bei 15 Niederlagen). Auch ein Seitenhieb gegen den HSV und gegen RB Leipzig (und zwar buchstäblich) durfte nicht fehlen. Denn in der Rubrik "Sympathische Spieler" wurde von Aytaç Sulu natürlich ein Bulle in die Bande gecheckt. Wenn es nach uns ginge, dürften die Lilien früher als später ihren Weg in die Bundesliga zurück finden.