Neue Musik

Der neue Song "Brüder" von Haftbefehl ist OK, wir wollen aber endlich mehr

Für die neue Serie von Bullshit TV hat Haftbefehl einen Track inklusive Video veröffentlicht. Das ist nett, aber REICHT NICHT!
22 Oktober 2018, 11:38am

Jedes Mal, wenn wir die Worte "Haftbefehl" und "neuer Song" lesen, fängt unser Herz an zu rasen und unserer Kehle entfährt ein freudiges "Chooo!". Ist er endlich da, der erste Vorbote auf den langersehnten Nachfolger des letzten Longplayers Unzensiert? Der vor verdammten DREI (!) Jahren erschien!? Es ist schließlich wieder dunkel draußen, beste Zeit für Räubermusik! Das scheint Haftbefehl bisher anders zu sehen.

Zwar gibt es jetzt mit "Brüder "tatsächlich einen neuen Haft-Song, der ist aber höchstens gestrecktes Methadon für unsere Venen. Als Titelsong der neuen YouTube-Serie Bullsprit klingt er eben mehr nach Auftragsarbeit als wirklich ernstzunehmendem Output.

Klar, die Autotune-getränkte Hook geht gut ins Ohr, der Beat wabert düster-atmosphärisch aus den Boxen und auch in den Strophen gibt's die typischen Teufel-Gott-Hafti-Feels. Aber letztendlich fühlt sich das alles eher so an, als hätte man vom Offenbacher verlangt, sich selbst zu zitieren. Also hat er einen Song rausgehauen, der es sonst vielleicht nur auf eine B-Seite geschafft hätte.

Das ist wahrscheinlich nur angemessen für eine fiktive Serie, die sich um das YouTuber-Trio Bullshit TV dreht. Wir wollen trotzdem endlich den echten Shit.

**

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.