Intrigen, Busen und "The Fuckening": Das bessere 'Game of Thrones' für Kiffer

Genug von Westeros, Hype und Spoilern? Es gibt auch andere Möglichkeiten, eure Gelüste nach Fantasy-Fluchen, nackten Wildlings und harten Kriegerinnen zu stillen.
8.8.17
Bild aus dem offiziellen Trailer 'Your Highness' via YouTube

Bei Game of Thrones bin ich mittlerweile drei Staffeln hinterher. Denn wie das mit den Hypes nunmal ist, kann die ständige Konfrontation das Interesse überstrapazieren und einem schnell so richtig auf die Eier gehen. Dank meiner unterbewussten Trotzreaktion habe ich also Ablenkung und Erholung von Spoiler-Warnungen, Leaks und vielschichtiger Fantasy-Narration gesucht – und gefunden.

Beim berüchtigten "Netflix & Chill" (was bei mir ziemlich wenig mit Sex vor dem Fernseher zu tun hat) habe ich diese saublöde Kifferkomödie Your Highness mit Danny McBride wiederentdeckt. Und ich kann euch beruhigen: Fantasy-Sex und präpotenter Fäkalhumor in Ritterrüstung trösten einen problemlos über die 70 verworrenen Stunden Game of Thrones mit 500 Nebenhandlungen und noch mehr Charakteren hinweg.

Einige der feinsten Eigenschaften, die HBOs millionenschwere Mega-Serie bietet, finden sich auch in diesem Stoner-Spaß, vom Regisseur hinter Pineapple Express, Goat, Prince Avalanche und Eastbound & Down. Denn neben dem gleichen Erscheinungsjahr 2011 weisen Your Highness und Game of Thrones erstaunlich viele Parallelen auf.

Bessere Kastraten und HeldInnen

Erst einmal spielt Charles "Tywin Lannister" Dance auch in Your Highness den königlichen Patriarchen. Auch eine Armbrust ist bei ihm mit im Spiel – und mein GoT-Wissen reicht gerade noch, um zu wissen, dass man hier schmunzeln darf. Die Komödie bietet außerdem abgehackte Köpfe, Unmengen an Kastrationen und blasse, buchstäblich penis-lose Lakaien, die uns auch gezeigt werden. Die vielen Verstümmelungen stellen Ned, Ramsay, Varys und Grey Worm ziemlich in den Schatten.

Antiheld Thadeous, gespielt vom göttlichen McBride, trägt stolz einen Minotauros-Phallus als Trophäe um den Hals und brilliert mit genialer Improv und saublöden Sprüchen – wie zum Beispiel dem poetischen Sager "The cold wind licking your tits". Tyrions Zitate sind zwar auch gut, aber halten sie mit "Everyone in the kingdom wants to suck your dick, no one wants to suck mine" mit?

Natalie Portman – ebenso göttlich – spielt in Your Highness eine knallharte, akrobatische Kriegerin, die gleich beim ersten Auftritt ein fantastisches fünfköpfiges Schlangen-Hand-Monster besiegt, das von einem speckigen haarlosen Häuptling durch einen Kessel voller magischem Schleim kontrolliert wird. Wer braucht bei solchen verkifften Kreaturenideen noch Drachen? Und für Brienne und ihr Bärenduell in Thrones habe ich nach diesem Kampf nur ein großes Gähnen übrig.

Official Still Your Highness (c) Universal Pictures 2011

James Franco macht uns als Fabious den Heldenprinzen – ein smoother Auftritt, der Sisterfucker Jaime Lannister neidisch machen könnte. Francos vielgrinsende Klischee-Rolle hat im Vergleich zum einhändigen Jaime kein "Hand"-icap. Aber einer aus Fabious' Ritter-Gang – Damian Lewis (!) – schlägt mit einer metallenen Handprothese um sich, zwei Jahre bevor Jaimes goldene bei Thrones vorkommt. Plagiat, Verschwörung!

Intrigen, Busen und "The Fuckening"

Die inner- und außerfamiliären Intrigen des Films sind auch mindestens so abartig und fies wie in Game of Thrones. Vertraue niemandem in Zeiten, in denen es Rüstungen gibt. Genauso ist das Fluchen in Your Highness mindestens so heftig wie in Game of Thrones. Der in der cineastisch antrainierten Schönsprech-Ritterwelt so ungewohnte WTF-Zenit wird im Film mit "The Fuckening", dem Vergewaltigungs-Ritual des bösen Magiers, erreicht. Zugegeben, Bronns Spruch "There's no cure for being a cunt" aus Thrones ist auch ziemlich legendär.

Nacktszenen dürfen natürlich auch nicht fehlen, wenn Your Highness mit Game of Thrones mithalten möchte. So streunen Frauen, die erstaunlich stark an Wildlings aus Thrones erinnern, im Film unbekleidet und mit Busen voran durch den Wald. Die Herausforderung in Punkto sexueller Perversion nimmt Your Highness also auch locker an: Zum Beispiel mit dem pädophilen Zauberer-Viech, Great Wize Wizard, das aussieht wie eine Kaulquappe mit riesigem Fieberbläschen am Schädel, mit Vorliebe auf den Mund küsst und sich als Tauschgeschäft gerne einen runterholen lässt.

Official Still Your Highness (c) Universal Pictures 2011

"Ritter spielen" ist lächerlich

Nach diesem Film kann man Game of Thrones und manche seiner Szenen jedenfalls nur noch halb ernstnehmen und fragt sich, warum in der Serie nicht auch viel mehr magische Kräuter geraucht werden. Wenn ich Sansa sehe, muss ich ab jetzt immer an eine dämlich singende Zooey Deschanel denken und bei Grey Worm and den nackten Ken-Puppen-Schritt von Julie aus Your Highness.

Dass Netflix diesen Film mit Thrones-Passung im Programm hat, ist vielleicht gar kein Zufall. Dort denkt vielleicht jemand genau wie ich. Ich bin mir bewusst, dass ich hier einen unglaublich trashigen Film mit Die Nackte Kanone-Niveau einer vielfach preisgekrönten Serie vorziehe. Seht es mit einem Augenzwinkern, denn ich kann euch versprechen, dass ich die restlichen Staffeln von Thrones sicher irgendwann nachholen werde. Aber bis dahin frage ich mich lieber: Was wäre, wenn Jon Snow so richtig viel kiffen würde?

Josef auf Twitter: @theZeffo

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Twitter.