"Was wäre, wenn ...?" 9 Fragen an Jace & Die Flavour Gang

Was wäre, wenn morgen die Zombie-Apokalypse ausbrechen würde? Und was, wenn ihr euren eigenen Burger zusammenstellen könntet?

|
01 November 2018, 1:12pm

Fotos: Alexander Pawlowski

Was wäre, wenn du letzte Nacht doch wie eigentlich geplant um zwei Uhr nach Hause gegangen wärst? Was wäre, wenn du damals mit zwölf Jahren angefangen hättest, Gitarre zu spielen? Was wäre, wenn du mit 18 doch nicht mit deiner Jugendliebe Schluss gemacht hättest? Ach, was soll das Gefrage, im Nachhinein kann man nix mehr verändern. Aber trotzdem denken wir immer wieder mal über die großen "Was wäre, wenn …?"-Fragen des Lebens nach.

In dieser Ausgabe haben wir Jace und die Flavour Gang während des Reeperbahn Festivals 2018 in Hamburg getroffen und neun "Was wäre, wenn ...?"-Fragen in die Runde geworfen. Während sich die Crew um die Rapper Jace, Mörek, Kennis, Cha Lee und die beiden Producer Marú und Skool Boy in einigen Sachen recht einig sind – etwa der selbst zusammengestellte Flavour Burger –, gehen die Meinung beim Thema Zeitreisen doch weit auseinander.

Noisey: Was wäre, wenn morgen die Zombie-Apokalypse ausbrechen würde?
Jace: Ich bin schon seit zwei Jahren Prepper. Ich habe meinen Keller ausgebaut und für eine solche Eventualität vorbereitet. Wasser, Essen – Dosenravioli, Maggi –, das alles reicht für zwei Jahre. Wenn sich das bis dann nicht gelegt haben sollte, guck ich nochmal weiter.
Marú: Ich bin ja der Produzent und habe allen Grund, mich auf seinen Nacken und Hamstervorräten auszuruhen. Deswegen vertraue ich auf Jace.
Kennis: Ich würde außerhalb leben, auf einer kleinen Farm und einfach ein paar Zombies halten. Die machen dann die Gartenarbeit, ziehen den Pflug. Muss ja nicht so sein wie im Film, das könnten ja auch nette Zombies sein. Das wird in den Medien vielleicht nur immer falsch dargestellt.

Was wäre, wenn ihr eure Idole dissen müsstet? Wer und wie?
Cha Lee: Ich würde sie so zunichte machen, dass sie es gar nicht merken. Bei den Freunden schlecht über sie reden. Alle merken, dass man über einen lästert, aber der checkt es nicht.
Mörek: Ich disse eigentlich keinen, ich find das voll unfreundlich.
Jace: Wie kommt das denn zustande, das man sie dissen muss?

Wenn sie etwa dich gedisst haben und du jetzt zurückschlagen musst.
Jace:
Dann ist das doch legit. Dann ist es auch egal, ob sie deine Idole sind oder nicht, du musst dich verteidigen.
Mörek: Entweder nur mit Liebe reagieren oder hinterfotzig auf alles gehen. Den Familienstammbaum auseinandernehmen.

1541074759217-Reeperbahnfestival_2018_Noisey_Tag1-11
Fotos: Alexander Pawlowsk

Was wäre, wenn euch Bushido bei seinem Label ersguterjunge signen wollen würde?
Skool Boy:
Müssen wir dann mit Samra und Capital zusammen Musik machen?

Für so einen Sampler bestimmt schon.
Joah, also … Ich halte da jetzt persönlich nicht so viel von. Ich würde mit allen darüber reden und es dann ablehnen.

Was wäre, wenn ihr in einem Film leben müsstet, welcher wäre das?
Kennis:
Wolf, so ein niederländischer Film. Der bessere La Haine, jedem zu empfehlen.
Jace: Ich würde gerne in Adventure Time leben. Das wäre voll krank.
Cha Lee: Ich würde gerne Charlie Sheen bei Two And A Half Man spielen. Einfach aus Prinzip.
Mörek: Stifler aus American Pie. Er ist ein Knecht, aber lustig.
Jace: Ja, aber deine Mutter wird von deinem besten Kollegen gefickt.
Mörek: Woah … Jetzt im Film? Achso.
Skool Boy: Also Flavour Gang ist eigentlich 8 Mile. Wir kotzen auch vor jedem Auftritt ( lacht).

Was wäre, wenn ihr euren eigenen Burger zusammenstellen könntet?
Kennis: Vier Pattys! Zwei Pattys übereinander, ein Stück Käse, Zwiebeln obendrauf, bisschen Sezchuansoße, zwei Pattys, wieder Zwiebeln, und dann ganz klein gehackselter Bacon in die Pattys rein.
Jace: Nein, so wie Streusel. Wenn der Burger fertig ist, wird der gehackte Bacon so Salt-Bae-mäßig drüber gestreut.

Was wäre, wenn ihr in der Zeit reisen könntet?
Jace:
Ganz ehrlich? Ich würde eher in die Zukunft gehen, weil keiner weiß, was da passiert.
Kennis: Digger, das war so deep ( lacht).
Mörek: Ich würde alles mal ausprobieren. Überlege mal Wilder Westen, da gibt es keine Kameras, keine Bullen, die dich die ganze Zeit abfucken – und wenn, dann machst du die platt.
Jace: Am Ende veränderst du so die Gegenwart und wenn du zurückkommst, ist alles abgefuckt. In der Zukunft kann dir das nicht passieren. Die einzige wirklich sinnvolle Zeitreise in irgendeinem Film jemals ist bei Harry Potter und der Gefangene von Askaban. Wo sich einfach nichts am Lauf der Dinge verändert. Weil ja schon feststeht, dass sie in der Zeit reisen. So wäre das auch, wenn man selbst in der Zeit reisen würde.

Ihr denkt aber wirklich verantwortungsvoll. Ihr könnt in jede Zeit reisen! Ins Mittelalter, sich Schlachten angucken oder in die 80s, 90s …
Mörek:
Zum nächsten Freitag reisen, Lottozahlen rausfinden und ab geht's.
Marú: Ich würde gerne 1996 oder 1986 in Brooklyn in einem nicen Homestudio sitzen, um mir die ganzen MPCs anzugucken und zu versuchen, für meinen musikalischen Input viel mitzunehmen. Jace: ja, aber stell dir vor, du würdest in die Zukunft reisen. Dann hörst du einen kranken Future-Sound, gehst zurück, kopierst den Hit von 2050 …
Marú: … Und die Leute sind nicht ready.
Kennis: Dann veränderst du die Zukunft und würdest wieder alles abfucken.

Was wäre, wenn ihr keinen Rap machen dürftet, sondern irgendein anderes Genre?
Jace:
Wenn du überleben möchtest, mach Schlager. Die können alles sagen, die sagen so beschissene und frauenfeindliche Sachen, genauso wie im HipHop. Ich glaube, Schlager und HipHop sind enger verwandt, als man wahrhaben möchte.

Zumal es sich ja eh längst annähert – siehe Vanessa Mai und Olexesh.
Jace:
Es kommt zusammen, was zusammen gehört.
Kennis: Wir erfinden einfach ein eigenes Genre: Swager.

1541074782203-Reeperbahnfestival_2018_Noisey_Tag1-1

Was wäre, wenn ihr die Wahl hättet zwischen: entweder die Todesursache oder den Zeitpunkt eures Todes kennen?
Jace: Lieber die Ursache, oder? [ alle stimmen zu] Es würde mich abfucken, wenn ich wüsste, wann ich sterbe.

Wenn ihr aber wisst, dass ihr etwa durch einen Autounfall sterbt, könnt ihr ja nie wieder entspannt Auto fahren.
Kennis: Vielleicht am Anfang, aber später denkst du dir: Scheiß drauf, ich war jetzt schon fünf Mal auf der Straße und es ist nichts passiert. Irgendwann bist du drüber hinweg und machst weiter. Wenn du aber weißt, wann du stirbst, wartest du die ganze Zeit auf diesen einen Zeitpunkt.

Was wäre, wenn ihr mal auf die Eins chartet?
Kennis:
Dann würde ich eine fette Party feiern.
Jace: Erstmal einen auf mich selbst runterholen.
Mörek: Ich würde meine Ma anrufen und sagen: Mama, ich hab's geschafft. Dann würde ich bei "Modus Mio" gucken, ob ich es wirklich geschafft habe. ( lacht)
Kennis: So müsste die Frage eigentlich lauten: Was passiert, wenn ihr unter den ersten Acht bei "Modus Mio" gelistet seid?
Mörek: Dann weiß ich, dass ich falsche Musik mache und würde meine Karriere an den Nagel hängen.

**

Mehr zum Thema:

Folgt Noisey Deutschland auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Folgt Noisey Austria auf Facebook, Instagram und Twitter.

Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify.