Meine Woche auf Frauen-Viagra

In der Hoffnung, mich in eine triefende Nymphomanin zu verwandeln, probierte ich eine Woche lang alle möglichen Produkte für die weibliche Stimulanz.

|
17 Oktober 2012, 5:13pm

Ich hatte echt kein Bock mehr auf meinen Freund. Wir waren vier Jahre zusammen und im dritten Jahr hatte mich meine Libido endgültig verlassen. Sie hatte meine Klitoris schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr zu Gesicht bekommen. Ich wollte einfach nicht belästigt werden und er wusste das, selbst unser Chihuahua merkte das. Dazu kam, dass ich die Pille nahm, dank der ich jegliche Vorstellung an Sex komplett ablehnte (wirklich ein tolles Verhütungsmittel).    

Gegen Ende unserer Beziehung hatten wir gar keinen Sex mehr. Nicht einmal, wenn wir uns so richtig gehasst haben, was eigentlich der einzig richtige Zeitpunkt ist, um mit jemandem wirklich guten Sex zu haben. Im Nachhinein betrachtet, denke ich, wir hätten uns den beschissenen Chihuahua sparen können, wenn ich nicht so uninteressiert an Sex gewesen wäre. Dann hätten wir etwas Gemeinsames gehabt, durch das wir eine Verbindung hätten aufbauen können, ohne andauernd Mini-Hundescheiße aufsammeln zu müssen.

Wisst ihr, wodurch ich diese düsteren Zeiten überstanden hätte? Durch eine fette Dosis Viagra. Ich dachte mir: Wenn es bei alten Typen funktioniert, warum sollte es nicht auch mir helfen? Also probierte ich in der Hoffnung, mich in eine triefende Nymphomanin zu verwandeln, eine Woche lang alle möglichen Produkte für die weibliche Stimulanz. Wenn ihr mit Google umgehen könnt, werden ihr Wege finden, diese Mittelchen zu bestellen. Aber bedenkt die Versandkosten.

Hurra für Viagra!

TAG 1: Pink Venus Shot (~ 5,00 Euro)

Hierbei handelt es sich um einen die Libido ankurbelnden Shot, dessen Aroma an ein Gleitgel mit Kirschgeschmack erinnert. Abgesehen davon, dass Pink Venus nach Teeny-Sex schmeckt, enthält es doppelt so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee, was bei mir einen heftigen Migräneanfall auslöste, wodurch ich ironischerweise noch nicht einmal mehr an Sex denken konnte. Solltest du darauf stehen, Blowjobs zu verteilen, kannst du es immer noch über deinen Freund gießen und ordentlich lutschen.

Und das ist dann wohl auch die einzige sexuelle Befriedigung, bei der dieses Zeug behilflich sein wird. Für mich persönlich wäre es wahrscheinlicher nützlicher gewesen, hätte ich den Inhalt in den Abguss geschüttet und die Dose als Dildo verwendet. Ich habe mich ungefähr so geil und sexy gefühlt, als hätte ich einer Taube dabei zugesehen, wie sie eine Artgenossin auf dem Dach eines Bestattungsunternehmen vergewaltigt.

Punkte: 2/10

TAG 2: Viafem (~ 30 Euro)

Viafem-Kapseln beinhalten eine Mischung aus acht verschiedenen Kräutern, die die Durchblutung und die Sensibilität der weiblichen Knospe fördern soll. Laut Website sollte man diese Pillen auf keinen Fall nehmen, wenn man nicht vor hat zu bumsen. Das impliziert doch irgendwie, dass sie einen in eine totale Nymphomanin machen, ob man das nun will oder nicht.

Das hörte sich doch gut an, genau so hatte ich mir das vorgestellt. Und nachdem ich ein paar Pillen eingeschmissen hatte, hatte ich richtig Bock, ein paar süßen Jungs auf der Tanzfläche eines Aufreißerschuppens die Zähne zu zeigen. Wir wollten also richtig ordentlich feiern gehen. Doch meine Pläne wurden, sehr zum Bedauern meiner Vagina, von meiner Mitbewohnerin durchkreuzt. Sie fand, dass ein netter Abend zu zweit wichtiger war als mein Sexperiment.
Statt auf Schwanzsafari zu gehen, sahen wir uns gemeinsam American Pie an und aus unerklärlichen Gründen wurde ich von Nadias hüpfenden Brüsten hypnotisiert. Wie zu erwarten war, landete ich dann alleine in meinem Bett. Aber ich denke, ich kann Viafem nicht dafür verantwortlich machen—hey, es war unsere Schuld, wirklich.

Punkte: 6/10





TAG 3: Gold MAX (~ 12 Euro)

OK, ich will euch keine Angst machen oder so, aber Gold MAX ist verdammt intensiv. Ich warf vor dem Abendessen zwei Tabletten ein und ohne Vorwarnung schrie mein Körper plötzlich JA und die Wogen des Nils ergossen sich in meinem Höschen. Ein großes Dankeschön an GM für meinen ersten Sex seit zwei Monaten, YEAH!

Meine Beute versicherte mir, ich sei „ein Wasserfall“ gewesen, was ich als Kompliment auffasste.

Danach schlief er ein, und ich verbrachte den Rest der Nacht damit, mich hin und her zu wälzen und mich in der Hoffnung, ihn „unabsichtlich“ aufzuwecken, heftig an ihm zu reiben.
Auf der Packung stand, Gold MAX sei ein chinesisches Kräuterheilmittel und habe als solches „keine unangenehmen Nebenwirkungen“. Ich hatte allerdings das Gefühl, dass ich mich—sollte ich Gold MAX noch öfter konsumieren—wahrscheinlich in eine Vergewaltigerin verwandeln würde. Was so ziemlich die unangenehmste Nebenwirkung wäre, die ich mir vorstellen kann.

Punkte: 8,5/10 (1,5 Punkte Abzug wegen der Vergewaltigungssache)

TAG 4: Gold MAX (noch mal)

Ich beschloss, meine Vergewaltigungshypothese zu überprüfen. Hab niemanden vergewaltigt. Brauchte ich auch nicht, denn mein neuer Freund ließ mich etwas von der chinesischen Kräutermedizin in seinen Tee mischen. Gold MAX, ich liebe dich.

TAG 5: Bai He Di Huang (~ 22 Euro)

Zuerst dachte ich, dass dies ein speziell für Frauen entwickeltes Mittel sei. Do bei meiner Internetrecherche fand ich heraus, dass Bai He Di Huang eigentlich speziell und ausschließlich für Männer gedacht ist. Aber was soll‘s, Geschlechter sind sowieso nur eine Erfindung der Gesellschaft, oder?
Also nahm ich es. Ich verbrachte den Abend damit, auf einer Party zum 21. Geburtstag zu arbeiten und verliebte mich dabei in all die hübschen, moralisch komplett unterentwickelten reichen Kids—genau so sind sie mir am liebsten.   
Wenn die Menge an Kokain, die dir angeboten wird, mit deiner Pheromonproduktion zusammenhängt, dann war ich selbst ein Pheromon. Aber anstatt den Dutzenden Einladungen zu irgendwelchen Afterpartys zu folgen, ging ich lieber nach Hause.

Um 4 Uhr Morgens weckte mich der Anruf eines Ex-Freunds, der wissen wollte, ob er bei mir schlafen könnte, weil er den letzten Zug nach Hause verpasst habe. Gespannt darauf, die Wirkung von BHDH endlich zu testen, ließ ich ihn in mein Bett.
Sollte sich die Gleichgültigkeit, die ich normalerweise für den Kerl empfinde, plötzlich in den unkontrollierbaren Drang, mit ihm ein nostalgisches Fickfest zu feiern, verwandeln? Nein. Bin ich deshalb erleichtert? Verdammte Scheiße, ja, aber es sagt nicht viel über deine angeblichen Kräfte aus, Bai He Di Huang.

Punkte: 3/10

TAG 6: Spanish Fly (~ 10 Euro)

Spanische Fliege enthält Cantharidin—das ist nichts Anderes als die wissenschaftliche Bezeichnung für etwas, das ich schlicht giftige Käferpisse nennen würde! Lecker! Das Gift soll deine Harnwege reizen und dadurch irgendwie das Verlangen nach Sex verstärken. Obwohl sich das wie eine altertümliche Foltermethode anhört, ist die Spanische Fliege eines der berühmtesten und ältesten Aphrodisiaka der ganzen Welt. Und was im Dreck schlafenden und ihre eigenen Babys essenden Menschen im Mittelalter geholfen hat, sich sexy zu fühlen, sollte doch auch gut genug für mich sein—dachte ich zumindest.
Mittlerweile ist es in den meisten Ländern verboten, aber hey, man muss auch mal was wagen. Ich ging mit Freunden von der Arbeit in eine Kneipe. Aber weder kotzte ich auch nur einen einzigen von ihnen mit blutigem Schleim voll, noch wurde meine Zunge pelzig oder mit Eiterbeulen übersät. Was für eine Enttäuschung. Das hätte mich wirklich scharf gemacht. Die Spanische Fliege war ein totaler Griff ins Klo. Ich hatte Apple Sourz, die eine bessere Wirkung erzielten. Zumindest die Verpackung war toll.

Punkte: 2/10



TAG 7: Magnum Tonic Wine (~ 4 Euro)

Wow, das ist echt geiler Scheiß! Neben dem besten Werbevideosoundtrack, den ich jemals gesehen habe, kann dieser Wein außerdem mit Alkohol (16%) und abgefüllter „sexueller Vitalität“ aufwarten, was den anderen Viagra-Wannabees definitiv fehlte.
Unglücklicherweise schmeckt das Ganze—trotz des Versprechens, aus dir die Sexkönigin der Disco zu machen—wie Asche und Tod und du musst dir beim Trinken die Nase zuhalten und den Bauch halten, um dem unmittelbar eintretenden Würgereflex entgegenzuwirken.
Nachdem ich ein paar Flaschen intus hatte, versuchte ich vergeblich, meine Mitbewohnerin abzustechen, machte mir ein paar Ofenchips und schlief auf der Couch ein.

Punkte: 3/10

Fazit: Als Ergebnis der stechenden, koffeinbedingten Kopfschmerzen (leider wurde insgesamt nicht so viel gestochen), an denen ich diese Woche litt, freut es mich, bekanntgeben zu dürfen, dass das Wasserfall und Vergewaltigungstriebe auslösende Gold MAX als klarer Sieger aus dem Test hervorgeht. Geht und verbreitet die Kunde!
 


MEHR SEXRATGEBER

Warum Mädchen ausschließlich Analsex haben sollten
Poposex ist das Beste, denn Degradierung und Schmerzen machen eine Menge Spaß! Lesbischer Sex - Der Ratgeber
Ein A-Z für alle Frauen, die gerne Sex mit Frauen haben, oder hätten. The VICE Guide to Being Gay
Alles, was du schon immer über das Schwulsein wissen wolltest, dich aber nie getraut hast zu fragen.
Mehr VICE
VICE-Kanäle