Fotos

Berlin in Regenbogenfarben

Die Hauptstadt hat den Toten und Verletzen von Orlando gedacht.

von Grey Hutton
20 Juni 2016, 9:40am

Es hat gedauert, aber am Samstag hat der Berliner Senat doch noch das Brandenburger Tor im Gedenken an die 49 Ermordeten und 53 Verletzten aus Orlando in den Regenbogenfarben leuchten lassen.

5.000 Menschen (die Organisatoren hatten mit 250 gerechnet) kamen am Samstag vor dem Wahrzeichen zusammen. Drag Queen Ryan Stecken las die Namen der 49 Menschen vor, die im LGBT-Club Pulse von einem homophoben Attentäter ermordet wurden. 49 Menschen hielten dabei die Fotos der Opfer auf der Bühne. Die Mahnwache am Brandenburger Tor wurde privat von Ryan Stecken und der Berliner Drag Queen Margot Schlönzke organisiert. Der amerikanische Botschafter in Deutschland, John B. Emerson, beendete seine Rede mit den Worten: "Liebe und Hoffnung werden immer Hass und Angst besiegen."