Anzeige
Tech

Wer den ganzen Tag in seiner Yogahose herumläuft, bekommt Pickel am Po

Laut Dermatologen werden Funktionsklamottenfetischisten mit Buttne bestraft.

von Christine Kewitz
20 November 2014, 2:17pm

Hoffentlich trägt sie die Hose nicht den ganzen Tag. Bild: lululemon athleticaWikipedia ​CC BY 2.0​

​So praktisch die Errungenschaften der Bekleidungs-Zivilisation auch sein mögen, sobald der Faktor Funktionalität ins Spiel kommt, werden die begeisterten menschlichen Augen blind für Schönheit. Das ganze Dilemma lässt sich mit dem dialektischen Geschmacksurteil, das mir eine Freundin einst entgegen schleuderte, treffend zusammenfassen: „Hey, du hast neue Turnschuhe. Wow, die sind ja genauso hässlich wie meine!" Einige Forschungsergebnisse später kann ich heute anfügen: Nicht nur das! Eure ​Funktionsjacken fusseln die Weltmeere voll und von euren Yoga-Hosen bekommt ihr Arsch-Akne!

Dermatologen haben kürzlich bestätigt, dass sie in letzter Zeit eine deutliche Häufung von Gesäßpusteln feststellten durften und inzwischen regelmäßig von Betroffenen aufgesucht werden. Ja, liebe Leute, so ist es leider. Die Pickelchen an den Popos kommen in vielen Fällen von den super dehnbaren, elastischen und leicht trocknenden Spandex-Sporthosen. Und sie haben auch schon einen Namen: Buttne, die unwiderstehliche Kombination aus Butt und Akne.

Doch was tut dir deine sexy Turnbuchse denn eigentlich genau an? Die Antwort ist schnell erklärt und durchaus nachvollziehbar. Die Yoga-, Radler-, Lauf- oder andere Workout-Hose sitzt eng am Körper, während du schwitzt. Das erzeugt eine herrliche Brutstätte für fröhliche Bakterienfamilien, die die Poren an der Haut deines Hinterns verstopfen. Der Allerwerteste ist von dem pickligen Leid besonders betroffen, weil im Sitzen das kuschelige, schweißige Anliegen der Hose noch verstärkt wird; doch auch im Stehen, ist es noch eng genug. 

Das Problem verschlimmert sich deutlich, wenn du deine Yogahose so hübsch findest, dass du das Kleidungsstück gar nicht mehr ausziehen willst. Jeder Funktionsstyler trägt also eine brütende Bakterienfabrik mit sich herum.

„Schweiß, der lange Zeit am Körper ist, führt zu einer Überproduktion von Bakterien und kann Akne verschlimmern.", so der Dermatologe ​Dr. Carlos Charles. Es hilft also schon enorm, wenn du zwischendurch mal zu einer lockereren Hose wechselst und die eleganten Slips aus Nylon und Seide gegen weiche, atmungsaktive Baumwollunterwäsche eintauschst. Wie schon die Alten sangen: Haut muss atmen, dann gibts auch keine Arsch-Akne. 

In den informativen Weiten des Internets finden sich übrigens jede Menge Seiten mit Mittelchen gegen Buttne, sie nennen sich: ​PickelAmPoHilfe.de​Pickel-Beratung.de/PickelAmPo oder ​Akne-Ratgeber.de/PickelAmPo-VierDingeDieDuWissenMusst. Der Tipp, einfach mal die Yogahose auszuziehen, findet sich hier jedoch noch nicht. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal dringend auf diesen weiteren Gesundheitstrick hinweisen: Raus aus den Funktionsklamotten.