FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

Upgrade: Mit Hightech gegen die Umweltzerstörung

Hier ist der Trailer für unsere neue Videoserie Upgrade, in der wir Projekte portraitieren, die mit neuen technischen Entwicklungen gegen die Zerstörung unseres Planeten kämpfen. Die erste Folge gibt es ab dem 9.9. auf Motherboard.
7.9.14

Die Industrialisierung hat der Welt vielfache Segnungen beschert: Einen hochtechnisierten Lebensstandard, eine Welt mit weniger MittagsschlafAlltags-Cyborgs, internationale Vernetzung und die bunte Warenwelt einer globalen Konsumgesellschaft. 200 Jahre Industrialisierung haben jedoch auch die Umweltzerstörung zu einem globalen Problem und einer existentiellen Gefahr für unseren Planeten gemacht.

Die Folgen der Erderwärmung sind schon heute unübersehbar, und auch wir bei Motherboard berichten immer wieder über die Realität unserer vom Klimawandel gezeichnete Welt: Der steigende Meeresspiegel droht ganze Inselstaaten zu verschlucken, auftauende Gletscher geben Leichen des ersten Weltkriegs frei, die Tiere der Tiefsee finden nicht mehr genügend Nahrung, kalifornische Vorgärten tragen während einer Rekorddürre nur künstliches grün, und im Jahr 2014 symbolisiert sogar das Apokalypse-Monster Godzilla die tödliche Gefahr einer menschengemachten Klimakatastrophe. Dystopien sind ein ständiger und hartnäckiger Redaktionsbegleiter.

Bild: Boyan Slat und Max Hoppenstedt

Aber es gibt auch zahlreiche Projekte, die versuchen sich mit technischem Erfindergeist gegen die verheerende Gefahr des Klimawandels zu stemmen, und über die wir bei Motherboard selbstverständlich liebend gerne berichten: Physiker, die Fusionsreaktoren für den Heimbedarf entwickeln, eine 17-Jährige, die einen Wassersäuberrungsapparat entwickelt, der aus den Schadstoffen Strom erzeugt, ein Ehepaar aus Idaho, dass die USA mit Solarstrassen pflastern will, oder Studenten, die Smog-fressende Dachziegeln entwickeln—oder auch die noch ambitioniertere Variante von  Weltraum-Lasern zur Wolkenproduktion.

„Dank Technik sind diese riesigen Probleme entstanden. Ich sehe keinen Grund, warum wir Sie nicht auch mit Technologie bekämpfen können."

In unserer neuen Videoserie Upgrade portraitieren wir Projekte, Initiativen und Ansätze, die versuchen mit neuen Technologien die Folgen einer globalen Umweltkatastrophe zu bekämpfen. Für unsere erste Folge, haben wir Boyan Slat getroffen, der ein Verfahren entwickelt hat, um die Weltmeere vom Plastikmüll zu befreien. Der inzwischen 20-jährige Niederländer, der seit 3 Jahren sein Ocean Cleanup Project statt seines Studiums vorantreibt, wartet mit einem ungebrochenen Optimismus auf: „Dank der Technologie sind diese riesigen Probleme überhaupt erst entstanden. Ich sehe keinen Grund, warum wir die Probleme diesen Ausmaßes nicht auch mit Technologie bekämpfen können."

Die erste Folge von Upgrade läuft ab dem 9.9. auf Motherboard. Folge uns auf Twitter, oder Like uns auf Facebook für aktuelle Updates.