Anzeige
Sehr wichtige Internetvideos

Dendemann verlässt Böhmermanns Show und Kollegah, Prinz Pi, Olli Schulz und 1000 Weitere rappen für ihn

Die letzte Neo Magazin-Show des Jahres hat deutsche Rapgeschichte II geschrieben.

von Noisey Staff
16 Dezember 2016, 10:21am

YouTube-Screenshots von „Dende-Medley“ und „Eine deutsche Rapgeschichte II“ von NEO MAGAZIN ROYALELE

Dendemann und Jan Böhmermanns Show, das Neo Magazin Royale, haben sich getrennt. Aber anders als unsere Beziehungen endete diese über zweijährige Beziehung nicht mit blutigen Streitereien und zerschmetterten Smartphones, sondern mit einer regelrechten Rap-Orgie. Das begann schon damit, dass die gestrige Ausgabe mit einem 8 Mile-mäßigen Eröffnungsfilm begann—inklusive Cameos von Falk Schacht und Rooz. Kurze Böhmermann-Einleitung, dann marschierte Kollegah rein und rappte abgewandelt Dendes „Hand aufs Herz". Blumentopfs Roger, Fettes Brot und Böhmermann gaben auch noch ein paar Reime zum besten, plötzlich baute Tua live einen Beat, verabschiedete sich singend vom sichtlich gerührten Dende und ja, es wurde noch absurder. 

Vorhang auf und da standen Bürger Lars Dietrich, Oli P., Böhmermann und Nana (der Typ, der „Lonely" gesungen hat) in BB-8-Sweatern und schmetterten Dendes „Stumpf ist Trumpf" im Barbershop-Style. Kurze musikalische Verschnaufspause, dann gaben sich nacheinander Kaas, Bartek, Schowi von den Massiven Tönen, Porky und Kryptic Joe von Deichkind, Neo Magazin-Autor Max Bierhals, Böhmermann, Olli Schulz, Eko Fresh, Chefket, Prinz Pi, MoTrip, Carolin Kebekus und Dendemann das Mic in die Hand, um deutsche Rapgeschichte II zu schreiben. 

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.