Die dümmsten Reaktionen auf den Weltfrauentag 2017

Merci, dass es dich gibt: endlich wieder unüberlegte Postings von Leuten, die den Frauentag nicht verstehen!

|
09 März 2017, 9:35am

Puh. Also, schön langsam ahnen wir, wie die Omas mit den "I can't believe I still have to protest this shit"-Schildern sich fühlen müssen. Wir erinnern uns an letztes Jahr: Auf die dümmsten Reaktionen auf den Weltfrauentag folgten noch mehr dumme Reaktionen auf den Weltfrauentag, nicht zu vergessen die Analyse des legendären News-Artikels "Warum es fabelhaft ist, eine Frau zu sein".

Und wenn ihr glaubt, 2017 gäbe es nicht genügend dumme Reaktionen für eine fabelhafte Neuauflage, dann habt ihr die Rechnung ohne Mareike Spaleck gemacht.

Mädels, lasst euch mal richtig verwöhnen!

Mareike Spaleck kennt man angeblich aus der Sat.1-Show The Biggest Loser. In ihrem Posting zum Weltfrauentag führt das Fitness-Model zunächst die unrealistischen Ansprüche aus, die täglich an Frauen gestellt werden – und relativiert ebendiese im nächsten Atemzug wieder, indem sie die Bedeutung des Tages haarscharf verfehlt. Denn: Nein, beim Weltfrauentag geht es nicht darum, sich von Männern verwöhnen zu lassen.

Dummheitsgrad: Knapp daneben ist auch vorbei.

Einfach mal die High-Heels hochlegen!

Erinnert ihr euch noch an dieses ranzige Photoshop-Fiasko der Wiener Polizei zum Weltfrauentag 2016? Optisch problematisch, inhaltlich jedoch eher leer. Die Kollegen aus Brandenburg gehen das anders an – mithilfe von Tulpen und einer klaren Ansage darüber, wer den Abwasch die restlichen 364 Tage im Jahr zu erledigen hat.

Dummheitsgrad: 4/10

Warum nicht einfach mal Bachelor schauen!

Ironie funktioniert auf Twitter bekanntlich weniger gut. Sarkasmus auch nur so mittel und Humor generell … na ja, sagen wir, es gibt Lustigeres als Alphamännchen-Beefs unter Journalisten, die sich siezen und mit Vorwürfen aus einer Redaktionskonferenz von vor 10 Jahren beflegeln. Falls RTL also eins davon versucht haben sollte, haben wir es vielleicht wirklich nicht verstanden. Immerhin könnte so ein Bachelor-Schauaufruf ja wirklich lustig gemeint sein – von wegen: "Heute dürft IHR mal sexistisch sein! Na, macht das nicht total Spaß?" Aber selbst wenn, bleibt der Bachelor halt immer noch der Bachelor; auch wenn er "was Knackiges für die Damenwelt" sein mag.

Dummheitsgrad: 5/10

Heute ist Weltfrauentag, also … Blumen!

Wer weiß es nicht: Frauentag heißt Blumentag. Weil man Blumen kaufen kann. Und weil Frauen Blumen mögen. Wie progressiv wir gesamtgesellschaftlich natürlich trotzdem längst sind, merkt man daran, dass Frauen bei der angehängten Frage "Welche gefallen euch am besten?" ebenfalls ihre Meinung kundtun dürfen.

Dummheitsgrad : 5/10

Wenn wir zitieren, kann es nicht sexistisch sein!

Falls ihr dachtet, die Wiener Polizei wäre diesmal gut davongekommen und hätte wirklich aus dem letzten Jahr gelernt, liegt ihr genauso falsch, wie wenn ihr denken würdet, dass Frauen gleich viel wie Männer verdienen oder sich die Menschheit einig wäre, dass Vergewaltigung nicht unter gewissen Umständen eigentlich eh OK ist. Fairerweise muss man zwar sagen, dass sie dieses Jahr auch ein YouTube-Video gepostet haben, in dem sich die weibliche Belegschaft wie in einem Seifenopern-Vorspann vorstellt. Aber ausgerechnet am Weltfrauentag die Wichtigstes-Accessoire-an-der-Seite-des-Mannes-Karte zu spielen – und zwar mit dem Zitat eines Mannes, der 1923 geboren wurde und das vermutlich circa aus der Zeit stammt, als Frauen in der Schweiz noch gut 20 Jahre nicht wählen durften –, verdient dann doch eine Ehrentrophäe. Allerdings: Es handelt sich auch um die Landespolizeidirektion Oberösterreich; also der Polizei aus jenem Bundesland, das erst seit Kurzem überhaupt eine Frau in der Regierung sitzen hat (und ja, wir meinen genau EINE).

Dummheitsgrad: 6/10

Am 8.3. ist Muttertaähhh – Weltfrauentag!

Gebt eurer Mama ein Küsschen und überrascht sie mit einem Blumenstrauß, denn bei Edeka glaubt man offenbar, der Weltfrauentag wäre so was wie Muttert ... wartet. Wartet, wartet, wartet – liegt hier etwa der Hund begraben? Ist DAS womöglich der einzige Gedankenfehler, der die Menschen letztendlich in diese sexistische Irre führt? Könnte es so einfach sein? Ist der einzig wahre Grund für all diese Blumen-Beauty-Bullshit-Postings ein banales Missverständnis? Glauben diese Menschen, der Weltfrauentag wäre der Muttertag? WISSEN SIE ES GANZ EINFACH NICHT BESSER?

Dummheitsgrad: Im Zweifel für den Angeklagten.

Lasst uns abstimmen!

Das Beste am Internet ist ja, dass jeder Mensch mitreden darf. Ja, wir alle sind am wichtigsten und unsere Meinungen sind das einzige, was zählt. Warum also nicht auch gleich darüber abstimmen, welches Geschlecht das stärkere ist? Nicht, dass es dem Diskurs helfen würde oder wir danach schlauer wären. Aber nichts fühlt sich so gut an wie eine Sekunde lang Click-Empowerment vom Boulevard. Und im Idealfall gewinnt sogar die richtige Fraktion – dann können wir das Gerede über Gleichberechtigung gemeinsam mit dem Facebook-Live-Video begraben.

Dummheitsgrad: 7/10

Wirbst du noch oder denkst du schon?

Foto via Instagram

Prinzipiell ist nichts dagegen zu sagen, Frauen am Weltfrauentag etwas zu schenken. Immerhin verdienen Frauen immer noch signifikant viel weniger für die gleiche Arbeit als ihre männlichen Kollegen – und wenn wir als Gesellschaft schon nicht fair sein wollen, dann können unsere Unternehmen zumindest an einem Tag wie diesem wenigstens den kläglichen Versuch unternehmen, ein bisschen nett zu sein. Nur: Wenn die Marketingabteilungen großer Konzerne für diesen Tag Aktionen austüfteln, sollten sie vielleicht darauf achten, dass die Dinge, die sie Frauen am Weltfrauentag schenken, nicht unbedingt aus rosa Schleifen, Pralinen oder eben Prinzessinnentorten bestehen. Dass wir das an dieser Stelle überhaupt noch erklären müssen, macht uns sogar zu traurig, um uns mit einer Portion Köttbullar wieder aufzumuntern.

Dummheitsgrad: 8/10

Fesselnd! "Reizend!" Aktiv! Unerschrocken!

An dieser Stelle möchten wir uns für den deutlichen Überhang in Richtung Exekutive entschuldigen. Nicht, dass wir etwas dafür könnten, wenn die Polizeien dieser Welt ausgerechnet an dem einen Tag im Jahr, der auf geschlechtsspezifische Ungerechtigkeiten hinweisen soll, die plumpste Art wählen, um "irgendwas mit Frauen" zu machen, das so wenig wie möglich mit sozialpolitischen Themen oder irgendeiner Form von Relevanz für die Problematik von Ungleichheit zu tun hat. Sondern einfach, weil wir es wahrscheinlich falsch verstanden haben. Und es sicher ein paar stramme Polizisten und/oder Trolle da draußen gibt, die uns die ganze Sache sehr gut mansplainen können. Sorry für unsere frauliche Dummheit.

Dummheitsgrad: 8/10 (A-C-H-T wie in: Akutes, Chaos, Holyshit, Totalschaden)

LOL.

Dummheitsgrad: Ohne Worte. Aber mit Zahlen: 10/10

Mehr VICE
VICE-Kanäle