traumpass

Thiago denkt, der Weihnachtsmann wäre ein Bayern-Spieler

Während der FC Bayern die Leipziger mit 3:0 verprügelte, sorgte Thiago für den Lacher des Spiels. Der vorbeieilende Weihnachtsmann auf der Werbebande hatte schließlich einen exzellenten Laufweg.
22.12.16

Das Herbstmeisterschaftsfinale zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig hatte alles was es für ein ideales Fußballerlebnis braucht: Intensive Zweikämpfe, einige Tore, hitzige Stimmung in der Kurve und eine Szene, die für viel Gelächter sorgte. Nein, wir meinen nicht die Frisur von Mats Hummles. Wir meinen viel eher den Querpass von Bayerns Zauberkünstler Thiago, der ein kleines vorbeiflitzendes Etwas anspielen wollte. Dumm nur, dass es nicht Philipp „Fipsi" Lahm war, sondern der animierte Weihnachtsmann auf der Werbebande, der die Linie runter sprintete. Fußball 2.0 ist aber auch irritierend. Egal, trotzdem war Thiago beim 3:0 der Bayern einer der besten Spieler auf dem Platz.