Eine Zeichnung zeigt, wie man auch ohne direkte Penetration guten Sex haben kann
Alle Bilder: bereitgestellt von Ippocampo Edizioni
Sex

Fotos: So macht Sex auch ohne Penetration Spaß

"Lasst uns endlich darüber hinwegkommen, dass Menschen mit einer Vulva nur durch Penetration zum Orgasmus kommen sollen."
Vincenzo Ligresti
Milan, IT
18.12.20

Jüne Plã ist 37 Jahre alt und eigentlich entwirft sie Charaktere für Videospiele. Seit ein paar Jahren aber postet sie auf Instagram, wie du deine Partnerin oder deinen Partner mit deiner Zunge, deinen Händen und anderen Körperteilen am besten befriedigen kannst.

Anzeige

Mittlerweile schauen sich das regelmäßig 700.000 Follower an und Jüne Plã achtet darauf, dass ihre Tricks möglichst inklusiv sind. Ihr neuestes Buch Bliss Club: Sex Tips for Creative Lovers beweist, dass Sex ohne Penetration so viel mehr als nur das Vorspiel sein kann.

Ich selbst dachte lange, dass ich eine spezielle Technik selbst erfunden hätte – und fand sie in Plãs Buch auf Seite 216. Dabei übt man mit dem Knie vorsichtigen Druck auf den Anus des Partners aus. Ich berichte Plã von meiner Erfindung und sie lacht. Ihr Freund mache das auch bei ihr, erzählt sie.

Die Zeichnung zeigt eine Zunge, die an einem Nippel leckt

Die Brustwarzen deines Partners können extrem sensibel sein, so sehr, dass manche Menschen angeblich kommen, wenn ihre Brustwarzen stimuliert werden. Stell dir vor, dein Partner hätte zwei Klitoris anstatt Brustwarzen und mach mit ihnen das, was du beim Oralsex tun würdest. Stupse sie leicht mit deiner Zungenspitze und wechsle die Intensität und den Rhythmus ab. Auch nett: zärtlich dran knabbern

VICE: Hey Jüne. Wie bist du auf die Idee gekommen?
Jüne Plã:
Vor ein paar Jahren hat einer meiner Partner einen VICE-Artikel über eine besonders erogene Zone in der Vagina gelesen. Wir fanden das beide spannend, aber die wenigsten Artikel darüber hatten Bilder. Ich habe ein bisschen recherchiert und dann eine Skizze für meinen Freund gezeichnet, damit er sich mit seinen Händen zurecht findet, weil er die Stelle mit dem Penis nicht gefunden hat. Das hat erstaunlich gut funktioniert, also habe ich weitergemacht. Erst auf Instagram und jetzt als Buch.

Anzeige

Wie recherchierst du diese Techniken? Sind das persönliche Erfahrungen?
Ich nutze ganz unterschiedliche Quellen. Als ich 20 war, habe ich einen Typen kennengelernt, der Penetration nur als eine von ganz vielen sexuellen Möglichkeiten gesehen hat. Er hat dafür gesorgt, dass ich mehr ausprobiert habe. Ich begann, mir Tutorials auf Pornoseiten anzusehen. Natürlich war viel davon komplett nutzlos, aber manche haben dann doch ganz gut erklärt, wie Cunnilingus und Fellatio funktionieren. Und meine Freunde haben zugestimmt – heterosexuelle genauso wie homosexuelle.

Die Zeichnung zeigt zwei Hände, deren Finger in eine angedeutete Vagina eindringen

Das große Finale: Fang damit an, vorsichtig mit den Fingern in die Vagina einzudringen. Bewege dann deine Finger in V-Form auseinander, achte dabei darauf, keine ruckartigen Bewegungen zu machen. Mach das am besten zum Ende hin, weil diese Technik dafür sorgt, dass sich die Vaginalmuskeln entspannen

Melden sich deine Follower bei dir mit Vorschlägen?
Ja! Es gibt natürlich auch Trolle, aber auch Leute, die ihre Freunde oder Partner verlinken und schreiben: Hey, das ist das, wovon ich dir erzählt habe. Das freut mich jedes Mal. Sie sorgen dafür, dass ich weitermachen will. Ich poste sogar hin und wieder als Reaktion auf Vorschläge meiner Follower.

Die Nachrichten, die ich bekomme, sind oft deutlich persönlicher. Leute fragen mich um Rat und ich versuche, so gut es geht zu antworten, auch, wenn das nicht immer klappt. Meine Community ist mittlerweile ganz schön gewachsen.

Die meisten Follower sind heterosexuelle Frauen, die sich schlecht fühlen, weil sie nicht zusammen mit ihrem Partner kommen können. Aber es gibt auch Männer, die mich fragen, wie sie ihre Partnerinnen am besten befriedigen und wie man die Prostata massiert. Etwa ein Drittel meiner Community ist männlich, was sogar relativ viel ist für ein feministisches Profil wie meins.

Anzeige
Die Zeichnung zeigt zwei Füße, zwischen denen sich ein angedeuteter Penis befindet

Deine Füße sollten bei dieser Technik natürlich sauber und nicht kalt sein. Setze dich vor deinen Partner und nimm seinen Penis zwischen deine Füße. Bewege deine Füße nun auf und ab. Dein Partner kann dich unterstützen, indem er deine Füße an Ort und Stelle hält

Du legst viel Wert auf Diversität – sowohl im französischen Originaltext als auch bei den Übersetzungen. Wie wichtig ist dir Inklusivität?
Für mich ist Feminismus an sich schon inklusiv. Wir müssen gegen das Vorurteil ankämpfen, dass Sprache jemandem gehört. Wir müssen darüber aufklären, wie vielfältig die Welt ist. Feministin zu sein bedeutet also nicht nur, für die eigenen Werte zu kämpfen, sondern für Rechte im Allgemeinen.

Welche Mythen über Sex nerven dich am meisten?
Ich würde mir eine Sache wünschen: Lasst uns doch endlich darüber hinwegkommen, dass Menschen mit einer Vulva nur durch Penetration zum Orgasmus kommen sollen. Und umgekehrt – für Menschen mit einem Penis wünsche ich mir, dass Prostata-Massagen normaler werden und sie diesen heftigen Orgasmus alle mal erleben dürfen.

Die Zeichnung zeigt eine Hand, die das Hinterteil einer anderen Person berührt

Berührungen am Anus sind immer eine gute Idee – völlig unabhängig vom Geschlecht

Was war besonders schwer zu schreiben?
Der komplizierteste Teil war die Einführung und die anatomischen Skizzen. Zum Glück half mir Odile Fillod dabei. Aber um ehrlich zu sein: Ich hatte wenig Ahnung bevor ich @jouissance.club gestartet habe.

Meine größte Erkenntnis war auf jeden Fall, dass sich Penis und Klitoris gar nicht so sehr voneinander unterscheiden. Zum Beispiel nennen viele FtM (Female to Male) und FtX (Female to X) Transsexuelle ihre Klitoris "Dicklit", weil sie Testosteron nehmen und dadurch die Klitoris größer wird. Das ist so eine Art Zwischenstadium.

Anzeige

Was sind für dich die drei Techniken, die man an seinem Partner ausprobieren sollte?
Also: Menschen mit Vulva sollten sich unbedingt einen kleinen Duschkopf zulegen.

Die Zeichnung zeigt, wie Menschen mit Vulva sich mit dem Wasserstrahl der Dusche befriedigen können

Schraube einfach den Duschkopf ab und richte den Wasserstrahl auf die Klitoris

Dann würde ich die "Kneiftechnik" an der Klitoris empfehlen.

Die Zeichnung zeigt Lippen, die die Klitoris einer Vagina umschließen

Nimm die Klitoris zwischen deine Lippen und umspiele sie gleichzeitig mit deiner Zunge: seitlich, von oben nach unten oder von links nach rechts. Wie du magst

Und schließlich noch die "Captain Hook"-Methode.

"Bliss Club: Sex Tips for Creative Lovers". The CAPTAIN HOOK technique.

Die Person mit Vulva liegt auf dem Rücken. Beuge deine Finger in Hakenform und dringe bis zu den Knöcheln ein. Dann bewege sie auf und ab und massiere dabei die dünne Wand, die die Vagina vom Rektum trennt

Bei einem Partner mit Penis würde ich zuallererst den Winkel verändern.

Die Zeichnung zeigt eine Person, die einen angedeuteten Penis in den Mund nimmt

Für Oralsex beugst du am besten den Penis in einen 90-Grad-Winkel zum Bauch hin. Das erhöht die Intensität und außerdem kannst du so deinem Partner währenddessen in die Augen schauen. Wenn du das ganze ohne Hände schaffst, bist du Blowjob-Profi

Dann würde ich die Knietechnik benutzen, wie in diesem Bild:

Die Zeichnung zeigt, wie eine Person ihr Knie gegen den Anusbereich einer anderen Person drückt

Halte mit einer Hand den Penis deines Partners fest und drücke dein Knie vorsichtig gegen den Anus. Bewege dein Knie ganz sanft – und pass auf die Hoden auf!

Aber das Beste kommt zum Schluss: eine Prostata-Massage.

Die Zeichnung zeigt einen Finger, der in einen Anus eingedrungen ist und die Prostata massiert

Als erstes sollte sich dein Partner komplett entspannen. Benutze dann viel Gleitgel und massiere seinen Anus. Wenn du merkst, dass sich alles entspannt, dringe vorsichtig mit einem Finger ein und massiere die raue Stelle an der Bauchdecke

Folge VICE auf Facebook, Instagram, YouTube und Snapchat.