Sex

Ich habe mein Sexleben eine Woche lang von einer Fremden managen lassen

Eine von vielen Erkenntnissen: Wer öffentlich masturbiert, sollte sich von Hunden fernhalten.
16.5.17
MARIA YAGODA

"Wenn es nichts mehr zu verbrennen gibt, setze dich selbst in Flammen", so lautet das Mantra meines Liebeslebens. Der Frühling steht momentan in voller Blüte und ganz allmählich überkommt mich das starke Gefühl, dass ich mein Leben mal wieder gründlich überarbeiten sollte. Damit meine ich nicht, dass ich endlich mal meine Steuererklärung machen oder die Weinflaschen entsorgen sollte, die sich inzwischen bedrohlich auf meinem Kühlschrank stapeln. Stattdessen habe ich beschlossen, einer Frau, die ich erst seit Kurzem kenne, die volle Kontrolle über mein Sexleben zu geben.

Anzeige

Sunny Rodgers ist eine klinische Sexualforscherin und arbeitet unter anderem auch als zertifizierter Sexcoach. Auf ihrer Webseite schreibt sie, die Welt zu einem besseren Ort machen zu wollen – „und zwar Orgasmus für Orgasmus". Als ich sie frage, ob sie Lust hätte, sich eine Woche lang intensiv um mein Sexleben zu kümmern, reagiert sie überraschend euphorisch. "Das wird ein Spaß!"

... erfahrt mehr auf Broadly

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.