liga mx

Torhüter fällt in der 93. Minute auf den ältesten Stürmer-Trick der Welt rein

Den listigen Klassiker der Stürmer-Tricks haben noch immer nicht alle Torhüter auf dem Schirm. Noch dümmer, wenn er beim Stand von 2:2 in der 93. Minute angewandt wird...
10 April 2017, 8:45am

Was solltest du als Torhüter beim Stand von 2:2 in der 93. Spielminute auf keinen Fall tun? Richtig: Mist bauen. Als Puebla-Keeper Cristian Campestrini jedoch bewusst wurde, dass er ziemlich großen Mist gebaut hat, war alles schon zu spät. Beim Liga-MX-Spiel gegen Deportivo Guadalajara hatte Campestrini gerade den Ball vor sich auf den Boden geworfen, dann beorderte er seine Mannen noch nach vorne und wollte das Leder ganz weit von seinem Tor weghauen. Doch er hatte den wohl ältesten Torhüter-Fehler begangen und sich vorher nicht noch nach listigen Gegenspielern in seinem Rücken erkundigt.

#PorSiNoLoViste GL de Carlos Fierro@Chivas 3-2 @ClubPueblaMX #J13CL2017 #LIGABancomerMX
#SienteTuLigapic.twitter.com/q3gxKJBMdL
— LIGA Bancomer MX (@LIGABancomerMX) April 9, 2017

Eben so ein Stürmer-Fuchs hatte jedoch hinter ihm gelauert: Guadalajara-Genie Carlos Fierro holte sich die Kugel und sagte Dankschön für den Siegtreffer in der 93. Spielminute. Was man Unglücksrabe Campestrini jedoch zugutehalten sollte: Die Hecke hinterm Puebla-Tor wurde wahrscheinlich für eben solche Aktionen da hingepflanzt...

El exarquero de Olimpia, Cristian Campestrini, le regaló los tres puntos a las Chivas de Guadalajara pic.twitter.com/Y6ecGTIwe0
— Trump Paraguayo (@Trump_Paraguayo) 9. April 2017