FYI.

This story is over 5 years old.

Meeresfrüchte

Geröstete Königskrabbenbeine

Königskrabben gehören zu den wohlschmeckendsten Tiere des Meeres. Hier haben wir ein Rezept für dich.
12.1.15

Die meisten Nahrungsmittel sind besser frisch. Nicht so bei Königskrabben. Die sollte man gefroren kaufen.

Portionen: 2

Zutaten

Für die Krabben:
450 g Königskrabbenbeine (gefroren)
60 ml Olivenöl
32 g Knoblauch, gehackt
32 g Ingwer, gehackt
15 g geräuchertes, süßes Paprikapulver

Für die Sauce:
32 g ungesalzene Butter
Spritzer Olivenöl
2 g geräuchertes Paprikapulver
2+ g getrocknete, zerdrückte rote Chiliflocken (optional)
der gesamte Krabbensaft
1 Zitrone, Saft
8 g italienische Petersilie, gehackt

Zubereitung

1. Solange die Beine noch gefroren sind, mit einem scharfen Messer – ich verwende ein japanisches Deba-Messer, aber wenn du kein so fancy Messer wie ich hast, verwende einfach ein Hackmesser oder ein billiges Messer, um das es nicht schade ist – die Beine in einem 20°-Winkel abhacken. Gerade so viel von der weichen Schale abschneiden, dass kleine Täschchen von Fleisch hervorkommen. Dann alle paar Zentimeter entlang des Beins wiederholen. Das ist ein wichtiger Schritt, damit der Geschmack das Fleisch maximal durchdringen kann.

2. Die Krabbenbeine über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Sie werden salziges Krabbenwasser abgeben. Die Flüssigkeit für die Zubereitung später aufbewahren.

Anzeige

3. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Währenddessen das Olivenöl, den Ingwer, den Knoblauch und das geräucherte Paprikapulver in einer kleinen Schüssel vermischen. Mit einem Pinsel oder einfach mit den Händen die Mischung auf das Fleisch auftragen.

4. Idealerweise das Fleisch ein paar Stunden ziehen lassen.

5. Die Krabbe in eine feuerfeste Bratpfanne legen. Wenn die Beine zu lang sind und über den Pfannenrand hinaushängen, die Beine in kleinere Stücke brechen.

6. Die Pfanne in den Ofen stellen und circa 5 Minuten rösten oder bis sie durch und durch warm sind. Denk dran, sie wurden schon auf dem Boot gekocht, du wärmst sie also eigentlich nur noch einmal auf.

7. Die Pfanne aus dem Backofen nehmen und zurück auf die Herdplatte stellen und über mittlerer Hitze warm halten.

8. Butter, Olivenöl und Paprikapulver dazugeben. Nach ein paar Minuten, wenn dir der Geruch von geröstetem Knoblauch und Ingwer in die Nase steigt, die Chilis (wenn du es scharf magst), den zur Seite gestellte Krabbensaft und den Zitronensaft dazugeben und vermischen.

9. Gericht probieren. Das reduzierte Krabbenwasser sollte relativ salzig sein. Die Beine von der Hitze nehmen, Petersilie dazugeben und anrichten. Mit Krabbenzangen (oder sterilisierten Mutterschlüsseln aus der Werkzeugkiste) und knusprigem Brot servieren. Wenn du keine übrigen Säfte hast, hast du ganz klar etwas falsch gemacht und solltest es nochmal probieren.