Fisch

Fisch in Salzkruste

So verdammt einfach, du wirst dich fragen, warum du deinen Fisch nicht schon immer in Salz gebacken hast.
12.12.16

Portionen: 2
Vorbereitung: 10 Minuten
Insgesamt: 55 Minuten

Zutaten

3 kg grobkörniges Salz
3 Eiweiß, steif geschlagen
1 Flasche Weißwein
ein großer Fisch, Wolfsbarsch, Lachs, Meerforelle oder eine ähnliche Art (circa 1,5 bis 2 kg schwer, komplett ausgenommen, aber nicht geschuppt)
4 Zweige Bronzefenchel
1 Bund Thymian
1 Schalotte, in dünne Scheiben geschnitten
Zitronenschnitze, zum Servieren

Zubereitung

1. Den Ofen auf 160° C vorheizen. Salz, steif geschlagenes Eiweiß und Wein in einer großen Schüssel vermischen. Du brauchst möglicherweise nicht den ganzen Wein, die Mischung sollte sich anfühlen wie nasser Sand (wie der ultimative Sandburg-Sand vom Strand).

2. Bereite deinem Fisch auf einem Backblech ein schönes Bett aus Salz mit circa ¼ der Masse. Den Fisch drauflegen, mit den Kräutern und der Schalotte befüllen (bei den Kräutern kannst du frei kombinieren, je nachdem, was dir gefällt). Den Fisch mit dem restlichen Salz bedecken und gar backen, circa 45 Minuten lang.

3. Sobald du den Fisch aus dem Ofen geholt hast, schlägst du die Salzkruste mit einem Holzlöffel oder einem anderen stumpfen Gegenstand auf (Immer schön vorsichtig sein und nicht verletzen). Den Fisch vorsichtig aus seinem Salzbett entfernen und auf eine Servierplatte legen.

4. Mit einem Messer am Rücken des Fisches entlangschneiden, so kannst du die Haut einfach entfernen. Dann mit Zitronenschnitzen servieren.