Fotos

Wir präsentieren Fotos der kalifornischen Skater-Szene aus den 70ern

Der Fotograf Hugh Holland war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Heißt: 1975 im Skater-Mekka L.A. Seine Aufnahmen zeigen die bunten Ursprünge der Skating-Kultur. Als Skaten noch nicht Kommerz war.

von Alice Newell-Hanson
23 September 2016, 3:41pm

Foto: Hugh Holland

Der Fotograf Hugh Holland war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, sagt er. Konkret heißt das: 1975 in Los Angeles: „Geskatet wurde an vielen Orten, aber nirgends so ausgeprägt wie in Kalifornien", erklärt mir Holland, der mit seinen 74 Jahren noch immer in der Stadt der Engel lebt. „In LA schien einfach das Zentrum von allem zu sein".

Die Fotos, die Holland von langhaarigen und goldbraun gebrannten jungen Leuten schoss, die mit ihren Brettern die Hügel Hollywoods und die Boulevards der Stadt unsicher machten, zeigen die Ursprünge der Skating-Kultur.

In rund drei Jahren schoss er Tausende Fotos von einer Szene, die sich von einer etwas verruchten College-Freizeitaktivität zu einem Profisport entwickelt hat, der mittlerweile ein millionenschweres Business ist.

Die Bilder, die wir hier zeigen, steckten jahrzehntelang in Hollands Schubladen. Bis er sie im Frühjahr auf einer Ausstellung in Sydney der Öffentlichkeit vorstellte. Viel Spaß: