Anzeige
porn

xHamsters zweifelhafte Hommage an Leicester City

Die Pornoseite xHamster fügte ihrem Logo ein Leicester-Trikot hinzu. Das wäre sehr witzig, wenn die Seite nicht ein Video verlinkt hätte, in dem Prostituierte von ehemaligen Leicester-Spielern rassistisch beleidigt wurden.

von VICE Sports
04 Mai 2016, 9:50am

Fragt nicht, wie wir darauf gestoßen sind, aber der Leicester-Wahn macht auch vor Unterhaltungsseiten für Erwachsene (eigentlich hauptsächlich 15-Jährige) nicht halt. Nach dem Gewinn der Meisterschaft hat die Pornoseite xHamster ihrem Logo ein Leicester-Trikot angezogen. Der Clou: Klickt man drauf, wird man automatisch zum Skandalvideo von Leicester-Nachwuchsspielern geleitet.

Im letzten Sommer veranstalteten die Spieler Tom Hopper, Adam Smith und James Pearson, der Sohn vom damaligen Trainer Nigel Pearson, in Thailand eine Orgie. So weit so normal, doch zum einen fand diese Orgie auf einer offiziellen Reise des Vereins statt und zum anderen beleidigten die Spieler die Frauen rassistisch. Leicester City befindet sich in Händen thailändischer Besitzer, was einen sofortigen—und berechtigten—Rauswurf der Spieler zur Folge hatte.

Nachdem sich Trainer Nigel Pearson nicht entschieden genug distanziert hatte, musste auch er—trotz sportlich einwandfreier Bilanz—seinen Posten räumen. Leicester City verpflichtete Claudio Ranieri und das Wunder nahm seinen Lauf. Somit schließt sich nun der Kreis, denn dieses Video hat am Ende vielleicht sogar einen entscheidenden Teil zur Meisterschaft beigetragen.