YouTuber entschlüsselt geheimen Ursprung der Geographie von Westeros
Foto: Screenshot YouTube
Game of Thrones

YouTuber entschlüsselt geheimen Ursprung der Geographie von Westeros

Das geschichtliche Update für alle Game of Thrones-Fans.
3.6.16

Die Story hinter George R. R. Martins brutaler Fantasy-Saga Game of Thrones basiert ganz offensichtlich größtenteils auf der Geschichte des mittelalterlichen Europas. Der YouTuber RealLifeLore erklärt uns in seinem neuen Video sehr anschaulich, was die Inspiration für die geografische Beschaffenheit Westeros' gewesen sein könnte. Das erfundene Land ist laut ihm eine leicht abgewandelte Form der britischen Inseln. Zudem vergleicht er in einer ziemlich langatmigen Ausführung unter anderem die einst real existierenden Gruppen, die vor vielen Jahrhunderten Großbritannien und Irland erobert und geprägt haben, mit den fiktiven Gruppierungen aus GoT wie den Ersten Menschen, den Andalen und den Targaryens.

Anzeige

Der interessanteste und zugleich am leichtesten nachvollziehbare Vergleich ist aber die Herleitung der Form von Westeros' Landmasse: Positioniert man Irland südlich von Großbritannien, vergrößert es und dreht es um 180 Grad, hat man bereits eine Form, die grob an die sieben Königreiche erinnert. Jetzt muss man nur noch Großbritannien spiegeln und voilà, fertig ist Westeros. Waschechte Fans werden bei genauerem Hinsehen vielleicht sogar die Gebiete Finger oder die Schwarzwasserbucht erkennen, die in der Serie eine bedeutende Rolle in der Handlung um die sieben Köingreiche und ihre Charaktere spielen.

Die Hypothese wurde zwar bisher nicht bestätigt, die Ähnlichkeiten sprechen aber für sich. Sollte R. R. Martin tatsächlich ähnlich vorgegangen sein wie RealLifeLore, wäre das ein ziemlich cooler Einblick in eine der detailliertesten Welten der modernen Fiktion. Enthüllungen wie diese hauchen den fiktiven Orten aus der Serie noch mehr Leben ein und erlauben uns, uns noch ein Stückchen weiter in die blutrünstigen Dramen von Westeros zu vertiefen.

Mehr Videos von RealLifeLore findet ihr auf YouTube.