Der Norden Bayerns hat mit dem Farrago ein neues Festival – auf dieser alten Burg

Mano Le Tough, Isolée und Honey Dijon gehören zu den Highlights der zweitägigen Party, hinter der auch die ÆTHER-Crew steht.
21.3.17

Header: Die Schweppermannsburg in der Oberpfalz. Promofoto

Die Region rund um Nürnberg, Regensburg und Ingolstadt bekommt ein neues Festival: Das Farrago findet erstmals auf der Schweppermannsburg im oberpfälzischen Kastl statt. Und mit u.a. Mano Le Tough, DJ Tennis, Isolée (mit einem Liveset), Honey Dijon, John Talabot und Optimo hat man auch ein ziemlich internationales Line-Up zusammenbekommen. Dahinter steckt ein Team bestehend aus der der Nürnberger-Partyreihe ÆTHER, die zuletzt u.a. Jennifer Cardini und Bambounou gebucht hat, und der Berliner Bookingagentur Sweat Lodge. Manfredi Romano aka DJ Tennis ist zudem ebenfalls in die Kuration involviert.

Stattfinden soll das ganze am 18. und 19. August im mittelalterlichen Burghof, wo ÆTHER bereits in den Vorjahren ein kleines Festival veranstaltet haben. Die Umgebung bietet allerhand Wald und Berge sowie zahlreiche Hotels. Gecampt werden darf aber auch. Die auf 700 Gäste limitierten Festivalpässe sind ab sofort für 75 Euro (einschließlich Camping) auf der Festivalwebseite erhältlich. Von Nürnberg aus fährt auch ein Shuttle Bus.

Schade nur, dass selbst ein neues Festival wie dieses wieder nur auf ein fast ausschließlich männlich-weiß besetztes Line-Up setzt.

Nachfolgend findest du nochmals das Line-up, Stand: heute, und einen kleinen Trailer auf das Farrago.

Alle bislang bestätigten Acts:
Mano Le Tough, DJ Tennis, John Talabot, Optimo, Marvin & Guy, Isolée, Honey Dijon, Baikal, The Drifter, Eric Duncan, Paul and the Hungry Wolf, Farrago Residents

Dieser Artikel ist zuerst bei THUMP erschienen.

**

Folgt Noisey bei Facebook, Instagram und Twitter.