Anzeige
The Borders Issue

Artefakt: Nordkoreanisches Propagandabuch

Bei Recherchen zu nordkoreanischer Zwangsarbeit in Polen schenkte uns ein polnischer Dorfarzt mehrere nordkoreanische Bücher und Propagandamagazine. Das mit Abstand spektakulärste war diese Biografie des Ringers Rikidōzan.

von Manuel Freundt
02 August 2016, 4:00am

Aus The Borders Issue

Im Frühjahr 2016 fuhren wir nach Polen, um zu recherchieren, wie dort nordkoreanische Zwangsarbeiter ausgebeutet werden. In einem polnischen Dorf trafen wir Mitglieder eines polnisch-nordkoreanischen Freundschaftsvereins und der Dorfarzt schenkte uns mehrere nordkoreanische Bücher und Propagandamagazine. Das mit Abstand spektakulärste war diese Biografie von Rikidoˉzan. Kim il-Sung versuchte Zeit seines Lebens, den Wrestling-Champion zum nordkoreanischen Idol zu machen, obwohl er diese Rolle in Wahrheit bereits für Japan ausfüllte. Nichtsdestotrotz erklärte Kim il-Sung diese Biografie zur Pflichtlektüre für Generationen von Schülern. In dem Buch schwört Rikidoˉzan dem Diktator seine Treue und im Schlusswort betont der Autor, dass alle Erfolge von Rikidoˉzan auf die "warmherzige Fürsorge des großen Anführers und der glorreichen Partei" zurückzuführen seien. Von all dem blieb Kim il-Sung am Ende ein leeres Grab und dieses Buch. —MANUEL FREUNDT, PRODUCER