FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Erst denken dann Drogen

Das ist vermutlich nicht das, was ihr auf dieser Website zu dem Thema erwarten würdet, aber: Lasst die Finger von dem Zeug.
2.11.10

Wir durften heute ja bereits schon etwas über die Gefahr von Alkohol und Smack erfahren (lasst die Finger davon), aber was ist mit dem ganzen anderen Zeug, dass dort draußen kursiert (lasst die Finger davon)? Hier also eine kleine Rundschau in der Welt der Rauschmittel (lasst die Finger davon).

KOKAIN

Nimm kein Koks. Warum nicht? Der Trip dauert drei Minuten, in denen du  dringend aufs Klo musst und danach dauert es dann 24 Stunden bis du wieder runterkommst. Kokain ist außerdem schlecht für dein Herz,  im Gegensatz zu  den (glorreichen) Amphetaminen. Ich kann genau erklären warum, aber das ist etwas kompliziert. Es liegt an der Blockade von Natrium-Ionenkanäle, um es kurz zu fassen. Auch wenn du immer noch denkst, der Konsum von Koks wäre  glamourös, dann rate ich dir dringend dies zu überdenken. Koks ist billig, deswegen kann es nicht glamourös sein. Außerdem macht es die Menschen fies. Es ist bar jeder Würde, wenn du zum Teufel wirst, weil du Koks willst. Wenn du die Menschen mit einer teuren und exotischen Droge beeindrucken möchtest, dann bring lieber Xenongas mit auf die Party oder schnupfe  Ritalin.,wie ein Erwachsener. Das ist alles, was ich zu diesem Thema zu sagen habe.

Anzeige

PSYCHEDELISCHE DROGEN

Warum fasziniert diese Art von Drogen vor allem die nervigen Menschen am meisten? Ich werde diese schwierige Frage so kurz wie möglich beantworten. Wenn du Psychedelika nimmst, dann wird sich dein Selbstwertgefühl aufblasen. Eine gute Zielgruppe sind also Leute, die sich von der oberflächlichen, kapitalistischen Gesellschaft ausgegrenzt fühlen. Das ist nicht sehr gut, denn es führt dazu, dass diese Leute, die wiederholt psychedelischen Drogen nehmen, oft körperlich deformiert oder fettige Therapeuten mittleren Alters sind. Sie kultivieren ihre Drogensucht und stellen das alles als harmlos dar. Aber das ist nicht der Fall. Rauche DMT, überzeuge dich selbst, aber pass auf, denn wenn deine Absichten  unlauter  sind und dein Herz unrein ist, dann wirst du abstürzen und dauerhaft hängenbleiben. Überlass das also am besten gleich den Hippies.

HEROIN

Es ist immer wieder deprimierend davon zu hören. Ich hasse es, wenn ich Leute  über Heroin sprechen höre. Und leider mögen Kids die Heroin nehmen nichts lieber, als darüber zu reden. Über Heroin zu sprechen, ist die pharmakologische Version des Sprechens über Misshandlungen die man als Kind erlebt hat. Alle finden es extrem unangenehm und deshalb musst du es geheim halten. Geheimer Drogenkonsum ist ein problematischer Drogenkonsum, und somit ist Heroin ein Problem.

CANNABIS UND CANNABINOIDE

Es steckt etwas wahres hinter dem allgemein bekannten Fakt, dass Cannabis ein Anti-Motivations-Syndrom hervorruft. Es ruft einen Mangel an Willen und die Das-mach-ich-später-Einstellung hervor und hat generell eine negative Auswirkung auf die Können-Haltung. Sorry, aber so ist es. Übermäßiger Weed-Gebrauch macht dich zu einem menschlichen Kissen. Wenn du nachts einen rauchst, dann hörst du auf zu träumen und morgens wachst du aus diesem schwarzen Koma-Schlaf auf. Du fühlst dich tot. Dein Tag verläuft unproduktiv und sobald die Sonne untergeht, möchtest du schon wieder einen rauchen. Hier also ein Tipp: nicht mehrere Tage hintereinander rauchen. Wenn du diese Regel befolgst, dann wird es dir besser gehen. Aber warte! Das ist nur die halbe Wahrheit über Weed, denn Weed ist nicht gleich Weed und nicht gleich eine alte und vertrocknete Pflanze. Es wurde in letzter Zeit durch eine große Bandbreite an synthetischen Cannabinoiden ersetzt. Der Markt wird gerade davon überflutet. Es gibt ein Dutzend verfügbare Sorten und ich habe sie alle ausprobiert. Einige wie JWH-073 wirken wie Medikamente, sie übertreffen die Wirkung von Weed in jeder erdenklichen Weise. Sie sind anregend, psychedelisch und urkomisch, jedoch ist ihre Toxizität nicht bekannt, so rate ich zu keiner regelmäßigen Verwendung. Es gibt noch viele andere, z.B. JWH-250 was aber nicht annähernd so eine Wirkung wie richtiges Weed hat. Vergesst also am besten JWH-250.

VALIUM, PROZAC, XANAX, ETC.

Benzodiazepine sind Medikamente die für verschiedene Angststörungen verschrieben werden. Menschen die auf natürlichem Wege ruhig sind, merken keine Wirkung aber wenn jemand eher ängstlich ist, reichen 10mg Valium und die Welt ist schön. Die Sucht nach Benzodiazepinen ist wie ein Training des reinen Seins, ähnlich wie bei Opiat-Abhängigen. Der Entzug von Benzos ist äußerst schwierig, es fühlt sich an wie die Wochen vor der Menopause. Man bekommt Weinkrämpfe, lässt sich leicht von Dingen provozieren und hat keinerlei emotionale Kontrolle. Benzos haben zudem einen ähnlich betäubenden Effekt wie Alkohol, sie können zur Ohnmacht führen und das ist meist eine Tatsache. Ich erinnere mich, wie ich auf einer Parkbank aufwachte und den Mund voller Kaffeesatz hatte. Ich habe wohl versucht ihn zu essen und wurde dabei ohnmächtig. Ich hatte keine Ahnung woher der Kaffeesatz kam und ob es wirklich welcher war.

Auf dieser Liste fehlen noch: goldene Farbe von einem Baumwollstrumpf schnüffeln, Temazepam in den Augapfel spritzen, Salbung der Eichel oder der Schamlippen mit Scopolamin, Listerine trinken, Flugzeugleim schnüffeln, Phosphor von der Innenseite einer Leuchtstoffröhre schnauben, und viele andere, würdelose Verhaltensweisen von Drogensüchtigen. Aber hey, lasst uns versuchen, eine diskrete Atmosphäre für unseren Drogenkonsum zu schaffen und nicht ständig darüber zu reden.

ILLUSTRATIONEN: BRUNO BAYLEY